Mit dem Klötzer Jugendklub ging es ins Tobeland / Spielenacht im Corner

Ferienspaß von früh bis spät

+
Das Bällebad ist ein Klassiker und darf in keinem Indoor-Spielplatz fehlen. Auch bei den Kindern und Jugendlichen aus Klötze kam der Sprung in das Meer der bunten Bälle richtig gut an.

Klötze / Halberstadt. Eine aufregende Ferienwoche liegt hinter den Besuchern des Klötzer Awo-Jugendklubs Corner.

Nachdem es am Dienstag ins Badeland nach Wolfsburg gegangen war, stand für die Kinder und Jugendlichen am Mittwoch mit einer Fahrt zum Indoor-Spielplatz „HaWoGe“ in Halberstadt ein ganz neues Ziel auf dem Programm.

Besonders die Funpark-Arena der auch als Tobeland bekannten Einrichtung kam bei den Mädchen und Jungen richtig gut an: Beim Klettern durch wackelige Gänge und Tunnel war Geschicklichkeit gefragt. Ein Ritt auf der Wellenrutsche, eine Partie mit dem Funshooter (eine Softballkanone) und natürlich der Klassiker – das Bad im Bällebad – durften dabei natürlich nicht fehlen.

Gelegenheit zum Auspowern gab es auch in der Trampolin-Arena beim Springen ohne Grenzen auf sieben unterschiedlichen Trampolinen. Fußballfans kamen in der Game-Zone voll auf ihre Kosten. Dort konnte auf der Playstation FIFA2016 gezockt werden.

Wieder in Klötze angekommen war noch lange nicht Feierabend – im Jugendklub ging es mit einer langen Spiele-nacht weiter. Diese wurde zunächst mit einem gemeinsamen Abendessen mit Nudeln und Tomatensoße eingeläutet. Im Anschluss wurde auch hier FIFA16 angeschmissen. Bei Ligretto und Magic the Gathering kamen die Kartenspiel-Fans voll auf ihre Kosten.

„Wir hatten einen supertollen Tag“, beschreibt Corner-Leiterin Thora Popowsky den Besuch des Tobelandes in Halberstadt und die anschließende Sielenacht in der Klötzer Einrichtung.

Von Katharina Schulz

Kommentare