Klötzer Feuerwehr griff nach Unfall auf der Kirchstraße ein

58-jähriger Skoda-Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt

+
Der Skoda blieb nach dem Überschlag auf der Seite liegen, die Feuerwehr musste den Fahrer befreien.

mm Klötze. Zu einem schweren Zusammenstoß ist es gestern Morgen gegen 5.30 Uhr an der Kreuzung Kirchstraße/Burgstraße in Klötze gekommen. Wie die Polizei berichtet, wollte ein 58-jähriger Skoda-Fahrer, der auf der Kirchstraße unterwegs war, die Burgstraße überqueren.

Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Mitsubishi, dessen Fahrer von der Burgstraße in Richtung Oebisfelder Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Skoda überschlug. Das Auto fiel über zwei Verkehrszeichen und blieb schließlich auf der Seite in einer Grundstücksauffahrt an der Kirchstraße liegen. Der Fahrer war im Pkw eingeklemmt und musste von der Klötzer Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Er verletzte sich leicht und wurde ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Kommentare