Jubiläums-Fohlenschau der Ponyzuchtgemeinschaft

Esel als Premiere

+
Auch die Vorsitzende Conny Stegert ließ ihre Fohlen präsentieren: Coolstep Marilyn Monroe wurde am 6. April geboren.

Klötze. Zur Jubiläumsfohlenschau hatte im 50. Jahr ihres Bestehens die Ponyzuchtgemeinschaft „Drömling“ auf den alten Reitplatz an der Lockstedter Chaussee eingeladen. 1966 hat sich der Verein gegründet, der heute etwa 70 Mitglieder zählt.

Erste Vorsitzende war damals Elli Reimann aus Breitenrode, unterstützt wurde sie von Friedrich-Wilhelm Schulz.

Murat, ein am 5. Juni geborenes Eselfohlen von Lutz und Ronny Kulina aus Solpke, zog mit seinen langen Ohren alle Blicke auf sich.

Bei der Jubiläumsfohlenschau gab es zwei Premieren. Zum ersten Mal wurden auch Esel vorgestellt. Ronny und Lutz Kulina aus Solpke sind eigentlich Rinderzüchter, haben aber seit einigen Jahren auch Esel. Diese laufen in der Herde mit, um sie vor Wolfsangriffen zu schützen. Da Esel, im Gegensatz zu Pferden, keine Fluchttiere seien, erklärten die Besitzer. Wenn Gefahr droht, vertreiben die Esel durch ihre Rufe die Wölfe. Sie sollen sich auch nicht scheuen, sich den Wölfen in den Weg zu stellen oder sie gar zu beißen. Die beiden kleinen Esel, Murat, geboren am 5. Juni, und Luise, geboren am 6. April, machten gemeinsam mit ihren Müttern eine gute Figur bei der Vorstellung. Ziemlich zu Anfang der Schau, gleich nach der Bewertung der Shetlandponys, waren die Esel dran. Natürlich bekamen sie auch einen Teilnahmeorden.

Vermutlich zum ersten Mal deutschlandweit, wurden in Klötze auch iranische Miniaturpferde, Caspian Horses, vorgestellt und bewertet. Familie Witwar aus Breitenrode züchtet diese Rasse, „eine Art Großpferd im Kleinformat“, so ihre Erläuterungen an die Besucher. Diese Pferde verfügen über anatomische Besonderheiten, die sie nicht zu den Ponys zählen lassen, sondern eher zum Warmblut. Sie gehören zu den Miniaturpferden. Das Caspian Horse zählt zu den ältesten Pferderassen, sie galten für lange Zeit als ausgestorben. Elegante Proportionen, ein gesundes Temperament und Persönlichkeit, zeichnen die Pferderasse aus.

Zum Abschluss der Schau wurde der Gesamtsieger gekürt: Dabei konnte sich überragend Doretteh N von Andrea Nonnast aus Dähre durchsetzen. Als Gesamtreservesiegerin wurde Sina vom Schaeferberg von Renate und Klaus Walther aus Weferlingen ermittelt.

Von Wolfram Weber

Kommentare