UWG schickt doch einen eigenen Kandidaten für das Bürgermeisteramt ins Rennen

Uwe Bartels kandidiert in Klötze

Klötze. Uwe Bartels will Bürgermeister von Klötze werden. Der Jahrstedter Ortsbürgermeister hat gestern fristgerecht seine Unterlagen im Rathaus abgegeben.

Der Ortsbürgermeister war zuvor am Montagabend von der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) der Einheitsgemeinde als Bewerber um das Amt nominiert worden.

UWG-Fraktionsvorsitzender Marco Wille betonte nach Bewerbungsschluss gestern Abend, dass es für die Fraktion vor allem wichtig gewesen sei, dass es eine „richtige“ Wahl gebe. Mit nur einem Kandidaten sei das nicht möglich. Die UWG hatte sich immer offen gehalten, doch noch einen Bewerber für das Amt zu benennen. „Wir haben immer gesagt, dass wir das wollen“, erinnerte Marco Wille. Auf den letzten Drücker ist das nun am Dienstagabend geschehen.

Damit gibt es mit dem amtierenden Bürgermeister Matthias Mann, der schon vor der Sommerpause von der CDU nominiert worden war, nun noch einen zweiten Bewerber für die Wahl zum Klötzer Bürgermeister, die am Sonntag, 25. September, von 8 bis 18 Uhr stattfindet. Heute Nachmittag trifft sich der Wahlausschuss, um über die Zulassung der Bewerber zu entscheiden. „Und danach werden wir uns als UWG treffen, um die weiteren Schritte für den Wahlkampf festzulegen“, informierte Marco Wille gegenüber der AZ.

Von Monika Schmidt

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare