Stadt Klötze hat Grundstück an der Gardelegener Straße bereits erworben / Spielplatz erweitern

Altes Gasthaus wird abgerissen

+
Das alte Gasthaus steht seit vielen Jahren leer. Es macht, unmittelbar an der Ortsdurchfahrt gelegen, keinen guten Eindruck. Deshalb will die Stadt tätig werden, das Gebäude abreißen und die Fläche neu gestalten.

Klötze. Offene Fenster, vernagelte Türen, abgeschlagener Putz und ein Zigarettenautomat, der so antik ist, dass Cigaretten noch mit C geschrieben wird – das frühere Gasthaus Zur Erholung an der Ecke Gardelegener Straße / Neustädter Straße hat die besten Zeiten längst hinter sich. Sie vielen Jahren steht das Gebäude, das zuletzt die Volkssolidarität und einen Kiosk beherbergte, leer.

An den Fenstern werben Plakate für Veranstaltungen, die seit Jahren vorbei sind. Das Gebäude verfällt zusehend, dabei steht es doch „ortsbildprägend“ an markanter Stelle in Klötze, nämlich unmittelbar an der Ortsdurchfahrt. Grund genug für die Stadt zu handeln. „Wir haben das Grundstück in diesem Jahr erworben“, informierte Bürgermeister Matthias Mann im AZ-Gespräch. Finanziert wurde der Kauf aus dem Treuhänderkonto für die Ablösevereinbarungen aus der Stadtsanierung. Und genau diese Mittel sollen nun eingesetzt werden, um das Gebäude abzureißen und die Freifläche neu zu gestalten.

Vorgesehen ist, einen Bauplatz anzubieten. Die hintere Fläche, von der schon ein Stück für Spiel- und Parkplatz der Kita Spatzennest genutzt wurde, soll erweitert werden. „Wir wollen eine schöne Eingangssituation machen“, erklärt der Bürgermeister. [...]

Von Monika Schmidt

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare