Buchsbaumtag in Kalbe am Sonntag mit buntem Programm

Stände und Musik, Kunst und offene Tür

+
Am kommenden Sonntag gibt es für die Besucher des Buchsbaumtages in Kalbe (Straße der Jugend) an den Ständen, im Park und im Haus „Klein Sanssouci“ viel zu entdecken.

Kalbe. Die Resonanz im vergangenen Jahr war schon sehr gut, „diesmal wird der Buchsbaumtag glaube ich aber noch etwas größer“, sagt Caspar Boshamer, der Leiter des Kalbenser Seniorenpflegeheimes „Klein Sanssouci“ Haus I, der neben der Stadt als Organisator, für die Veranstaltung verantwortlich zeichnet.

Am kommenden Sonntag, 24. Juli, findet der Buchsbaumtag am Kalbenser Schloss von Goßler von 10 bis 17 Uhr wieder statt. Dort locken diesmal zehn Stände von Ausstellern mit beispielsweise Blumen, Deko und Geschenkartikeln, Kosmetik, Feinkost, Kunsthandwerk und vielem mehr zum Entdecken. Da auch viele junge Familien den Buchsbaumtag besuchen, gibt es für die jüngsten Gäste eine Hüpfburg und Kinderschminken. Im Buchsbaumpark werden Stehtische aufgebaut, an denen man zum Plaudern, Trinken und Essen zusammenkommen kann. Denn für das leibliche Wohl ist ebenfalls mit Süßem und Deftigem vom Grill bestens gesorgt. Expertentipps zum Buchsbaum gibt traditionell wieder Wilhelm Hönow. Musikalisch unterhalten ab 15 Uhr die Altmarksänger aus Stendal. Ab 14. 30 Uhr sind auch die Türen des nebenan liegenden Seniorenheimes geöffnet. Das Team lädt zu Rundgängen ein, Interessierte melden sich im Haus einfach bei Schwester Britta Wyrwa. Dort wird um 15 Uhr außerdem auch die Ausstellung „Auf die Liebe, die Lust und das Leben – und die Kunst!“ eröffnet. Gezeigt werden Gemälde der Gardelegener Künstlergruppe „ART 95/12“.

Parkplätze für Besucher sind hinter dem Seniorenheim auf dem neuen Parkplatz vorhanden und werden ausgeschildert.

Von Hanna Koerdt

Kommentare