Beste Laune beim Radio-SAW-Fest

375 Radler in Kalbe

+
In einem langen Strom, der gar nicht zu enden schien, machten sich die Radfahrer auf den Weg. Sie konnten zwischen den Strecken über 20 und zwölf Kilometer wählen.

Kalbe. Stetig füllte sich am Sonntag gegen 10 Uhr der Platz am Kalbenser Kulturhaus mit Männern, Frauen, Jugendlichen und Kindern, die sich im Rahmen des großen SAW-Familien-Fahrradfestes auf Tour begeben wollten.

Und einige kamen sogar von weit her, wie beispielsweise Ronny und Nicole Seitenglanz mit ihren Kindern Nico, Mia und Jim. Sie wohnen nämlich in Halle, haben aber in Kalbe Bekannte, die sie treffen wollten.

Nach der Begrüßung aller durch die Radiomoderatoren Frauke Rauner und Frank Wiedemann schwangen sich unglaubliche 375 Radelfreunde – das wurde in acht Jahren Fahrradfeste nur einmal in Bernburg überboten – auf die Sättel und fuhren eine kleine oder große Runde durch die Umgebung rund um Kalbe.

Ein buntes Programm wurde den Besuchern des Radio SAW Familien-Fahrrad-Festes geboten. Im Mitmachzirkus holte Charlie der Clown die sechsjährige Hanna Hanelt in die Manege.

Gegen 12.30 Uhr waren alle wieder am Kulturhaus zurück, wo dann ein großes Familienfest startete. Groß und Klein liefen die vielen Stationen und Stände ab und machten bei den Aktionen mit. So wie Sandra Kunze und Justine Eisfeld, die sich am Ruderergometer ein Battle gaben. Oder Toni Kreusch und Marvin Papenfuß: Die beiden Kalbenser waren besonders mutig und tanzten auf der Bühne mit einer echten Schlange. Aber es gab noch viel, viel mehr zu entdecken. Und das lag nicht nur an Radio SAW, sondern auch den vielen Kalbensern, die sich am Fest beteiligten: „Es ist großartig. Ganz toll, wie sich die Stadt mit den Vereinen und Angeboten hier eingebracht hat“, so Moderator Frank Wiedemann. Auch die Kalbenser Akteure freuen sich über den Erfolg, so Sigrid Gassel und Melissa Schmidt vom Kalbenser Tourismusverein. Letztere nahm dann auch den Spendenscheck von Radio SAW über 375 Euro entgegen, die dazu verwendet werden, den Eichenprozessionsspinner an den Kalbenser Radwegen zu bekämpfen.

Von Hanna Koerdt und Elke Weisbach

375 Radler in Kalbe: Beste Laune beim Radio-SAW-Fest

Kommentare