Feuerwehrfrauen kämpfen im Juli für Sachsen-Anhalt

Packebuscherinnen bei Meisterschaft

+
Das Packebuscher Frauenteam der Feuerwehr inmitten ihres Fanclubs: Die Frauen gehen am 30. Juli in Rostock bei den deutschen Meisterschaften für Sachsen-Anhalt an den Start.

Packebusch / Kuhfelde. Derzeit läuft der Countdown für die deutschen Feuerwehr-Meisterschaften in Rostock. Noch gut einen Monat ist Zeit bis zum Beginn der Wettkämpfe.

„Mit dabei ist unser Damen-Team aus Packebusch, das sich über die Kreismeisterschaften schließlich bei den Landesmeisterschaften qualifiziert hat. Wir vom Feuerwehrverband Altmarkkreis Salzwedel sind stolz und wünschen dem Team in Rostock viel Erfolg“, so Verbandschefin Karin Wunderlich während der jüngsten Verbandswettkämpfe in Kuhfelde. Die Packebuscher Frauen werden am 30. Juli in der Ostseestadt in Mecklenburg-Vorpommern beim Löschangriff nass an den Start gehen. Höchstleistungen werden hier erwartet, denn die besten deutschen Feuerwehrmannschaften qualifizieren sich in Rostock letztlich für die Feuerwehrolympiade im Jahr 2017 des Weltfeuerwehrverbandes CTIF. „Es wäre schön, wenn so viele Altmärker wie möglich das Packebuscher Damenteam vor Ort anfeuern würden“, sagt Karin Wunderlich. Die einzelnen Teams treten vom 28. bis 30. Juli in den Wertungen traditioneller Internationaler Feuerwehrwettbewerb, internationaler Feuerwehrsportwettkampf und internationaler Jugendfeuerwehrwettbewerb an. Die Disziplinen reichen von Hakenleitersteigen bis Löschangriff.

Beim jüngsten Verbandswettkampf in Kuhfelde liefen sich die Packebuscher Damen bereits für Rostock warm. Allerdings mussten sie hier den schnelleren Teams aus Dessau und Cheine den Vortritt lassen. Dennoch absolvierte der Packebuscher Frauentrupp eine super Wertungszeit von 41,78 Sekunden.

Von Kai Zuber

Kommentare