Tempolimit wird häufig ignoriert

Künftig auch Kontrollen: In Neuendorf am Damm

+
In Neuendorf am Damm gilt seit kurzem Tempo 30. Durch den Ort fahren allerdings viele Lkw- und Pkw-Fahrer trotzdem mit den sonst erlaubten 50 Stundenkilometern durch, sagt Anwohnerin Siegrid Schulze.

Neuendorf am Damm. „Es hält sich keiner an die Geschwindigkeitsbegrenzung“, sagt Siegrid Schulze.

Die Anwohnerin an der Landesstraße 21 in Neuendorf am Damm ist zwar froh, dass inzwischen ein Tempolimit im Dorf gilt, bemängelt allerdings, dass es von vielen Pkw- und Lkw-Fahrern einfach ignoriert wird.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung wurde vor kurzem wegen der erneut aufgetauchten Straßenschäden angeordnet (wir berichteten). Diese wurden nun provisorisch geflickt: „Das reicht aber vielleicht ein viertel Jahr, dann ist die Situation wieder die gleiche“, befürchtet Siegrid Schulze, wenn vor allem schwere Fahrzeuge weiterhin zu schnell darüber fahren. Und: Die Lärmbelästigung besteht weiter. Sie hofft auf gelegentliche Geschwindigkeitskontrollen. Dafür habe sie sich auch schon an die Stadt gewandt, die allerdings darauf keinen Einfluss hat, wie Anette Zenker vom Kalbenser Ordnungsamt gegenüber der Altmark Zeitung erklärte. Denn dies ist Sache der Polizei. Mit Messungen sei künftig „gelegentlich zu rechnen“, sagt Frank Semisch, Pressesprecher der Polizei des Altmarkkreises Salzwedel. Er will die Problematik an die Regionalbereichsbeamten der Einheitsgemeinde Kalbe weiterleiten.

Von Hanna Koerdt

Kommentare