Supermarkt-Kassiererin gestern um 13 Uhr an Wernstedter Straße bedroht / Polizei kennt Identität

Kalbe: 20-Jähriger zückt Messer

+
Polizei und Rettungssanitäter waren gestern schnell vor Ort, nachdem ein 20-jähriger Kunde in Kalbe eine Kassiererin mit dem Messer bedroht hatte.

Kalbe. Mit einem Messer hat ein Kunde gestern um 13 Uhr die Kassiererin eines Supermarktes in Kalbe bedroht. Die Frau kam mit dem Schrecken davon, der Täter ist polizeibekannt und der Polizei auch namentlich – mitsamt Adresse – bekannt.

Der 20-jährige Kalbenser befand sich im Netto-Markt an der Wernstedter Straße in Kalbe, als er seine Ware auf das Band legte und bezahlen wollte. Die Kassiererin forderte ihn auf, weitere Waren, die er in einem Rucksack verstaut haben soll, auf das Laufband zu legen. Der junge Mann weigerte sich und türmte. Die Kassiererin verfolgte ihn bis zum Parkplatz und forderte ihn dort nochmals auf, die Ware zu bezahlen. Während dieses Wortgefechts zückte der 20-Jährige plötzlich ein Messer und bedrohte die mutige Frau. Danach floh er vom Tatort. Die um 13.01 Uhr alarmierte Polizei begann mit der „Nahbereichsfahndung“, suchte also die Gegend um den Markt und das Stadtgebiet ab. Der Täter wird des räuberischen Diebstahls verdächtigt. Die Kassiererin kam mit dem Schrecken davon.

Von Stefan Schmidt

Kommentare