Defekt an elektrischem Gerät in Wohnhaus Am Dorfplatz

Einsatz in Jeetze: Sorge um ein Kind

+
Weil es am Dorfplatz in Jeetze schon einmal gebrannt hatte, standen heute gut 14 Atemschutzgeräteträger für den Einsatz bereit.

mb Jeetze. Zu einem dramatischen Feuerwehreinsatz sind heute kurz vor 9 Uhr die Wehren rundum Jeetze sowie Badel und Kalbe (Milde) nach Jeetze Am Dorfplatz ausgerückt. Dramatisch deshalb, weil die Feuerwehren mit dem Alarm die Information erhielten, dass es sich um einen Wohnungsbrand handeln soll und ein Kind eingeschlossen sei.

Ein Großaufgebot der Feuerwehren mit elf Fahrzeugen und rund 60 Einsatzkräften rollte zum Einsatz nach Jeetze.

Da auch der Rettungsdienst aus Kahrstedt zum Einsatz hinzugezogen wurde, waren die Rettungskräfte schnell vor Ort und konnten der Leitstelle melden, dass das Kind sich nicht mehr im Haus befand. Bei der Lageerkundung durch die Führungskräfte der Stadtfeuerwehr Kalbe (Milde) wurde ein technischer Defekt an einem elektrischen Gerät im Bad festgestellt. Das Gebäude wurde mit technischen Mitteln belüftet, Löscharbeiten waren nicht notwendig.

In den Zimmern ist durch den Brandrauch erheblicher Schaden entstanden. Im Einsatz waren elf Einsatzfahrzeuge und rund 60 Einsatzkräfte. In dem Haus hat es vor etwa zwei Jahren an einem Weihnachtstag schon einmal gebrannt.

Kommentare