Einheitsfeier am Weidenhof in Jävenitz / „Meckerkasten“ für 750-Jahr-Feier

Zehn große Kuchenbleche

+
Die Frauen des Jävenitzer Heimatvereins schnitten insgesamt zehn große Kuchenbleche zurecht.

Jävenitz. „Wir können sehr zufrieden mit der Resonanz sein. “ Elisabeth Gille-Frank vom Jävenitzer Heimatverein hatte alle Hände voll zu tun. Zur gestrigen Einheitsfeier kamen viele Besucher auf den Weidenhof nach Jävenitz.

Drinnen in der Heimatstube nutzen sie die Gelegenheit, sich die wunderschön hergerichteten alten Stuben mitsamt eines historische Klassenzimmers anzuschauen. 

Elisabeth Gille-Frank hatte auch einen „Meckerkasten“ dabei, für Verbesserungsvorschläge zur 750-Jahr-Feier im Jahr 2041.

Die Frauen des Heimatvereins hatten insgesamt zehn große Bleche mit Zucker-, Streusel- und Kirschkuchen sowie Bienenstich gebacken. Der große Ofen wurde bereits frühmorgens um kurz vor 6 Uhr angeheizt, damit die ersten Bleche pünktlich zur Eröffnung um 11 Uhr fertig waren. 

Zahlreiche Besucher kamen gestern auf den Jävenitzer Weidenhof zur Einheitsfeier.

Die Jävenitzer Jugendfeuerwehr grillte, die Jagdgenossenschaft bot Wildschweinbraten an und die Landwehrschützen schenkten Getränke aus. Der Heimatverein bot zudem waschmaschinenfeste Tassen mit der Aufschrift „725 Jahre Jävenitz“ – gefeiert wurde erst vor wenigen Wochen – an. Wer eine kaufte, bekam den ersten Pott Kaffee für umsonst.

Von Stefan Schmidt

Kommentare