Rennradfahrer (47) wird zwischen Kassieck und Hemstedt über Motorhaube geschleudert.

Kollision mit Auto: Radfahrer erleidet Kopfverletzungen

ds Kassieck / Hemstedt. Ein Rennradfahrer (47) wurde gestern Abend bei einem Unfall zwischen Kassieck und Hemstedt schwer verletzt. Der Mann wurde über Motorhaube und Windschutzscheibe eines VW Polo geschleudert.

Gegen 19.50 Uhr war der Fahrer (20) eines VW Polo von Kassieck in Richtung Hemstedt unterwegs. An der Gabelung zur L27 Hemstedt / Algenstedt bog er von der Kreisstraße nach links ab und übersah dabei einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrer (47) eines Rennrades. Der Wagen fuhr schräg von hinten gegen das Fahrrad. Der Radfahrer wurde über die Motorhaube und die Windschutzscheibe auf die Straße geschleudert. Dabei zog sich der 47-Jährige Kopfverletzungen zu. Weil auch innere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde ein Rettungshubschrauber gerufen, mit dem der Verletzte in ein Krankenhaus nach Magdeburg gebracht wurde.

Am Auto entstand am Stoßfänger, dem Kotflügel, der Motorhaube, der Windschutzscheibe und dem Dach Sachschaden. Das Fahrrad wurde nur geringfügig beschädigt. Zwischen 20 und 20.45 Uhr wurde die Straße voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare