Sperrung zwischen Letzlingen und Haldensleben wegen Bauarbeiten

B 71: Umleitung über die Dörfer

+
Autofahrer werden bereits an der Gardelegener Umgehung über die B 188 und dann über Weteritz, Jerchel und Jeseritz umgeleitet. Denn die B 71 ist südlich von Letzlingen gesperrt.

sts Letzlingen. Seit dem gestrigen Montag müssen Autofahrer auf dem Weg von und nach Magdeburg längere Fahrtzeiten in Kauf nehmen. Denn die B 71 ist zwischen Letzlingen und Haldensleben auf dem Gebiet des Bördekreises in beiden Richtungen gesperrt.

In diesem Abschnitt wird die Asphaltschicht erneuert. Das bedeutet: Der Fernverkehr wird bereits ab der Gardelegener Umgehung, in Richtung Süden unterwegs, über die B 188 bis zum Abzweig Weteritz umgeleitet. Danach geht es über die L 25 weiter über Jerchel und Jeseritz in den Bördekreis und dort weiter über Calvörde und Bülstringen bis nach Haldensleben, wo es über die Gerikestraße wieder auf die B 71 geht.

Die Bauarbeiten auf dem knapp vier Kilometer langen Abschnitt nördlich von Haldensleben dauern die gesamten Sommerferien an. Voraussichtliches Ende ist der 19. August, also in knapp acht Wochen.

Besonders eng wird es gleich zu Beginn der Ausweichstrecke, zwischen der B 188 und Weteritz und dann in Weteritz selbst in der 270-Grad-Haarnadelkurve. Im dortigen Kurvenbereich wurde zuletzt eine neue Asphaltschicht aufgelegt, so dass die Schäden auf der Fahrbahn durch den zu erwartenen hohen Lkw-Verkehr minimiert werden sollen.

Kommentare