Volleyball-Freizeitturnier der „Wannelinger“ neben dem Wannefelder Dorfgemeinschaftshaus

Spargelmafia als Schmetterkönige

+
Insgesamt kämpften sechs Mannschaften beim Beach-Volleyball in Wannefeld um den begehrten Wanderpokal.

lea Wannefeld. Das Volleyball-Turnier in Wannefeld lockte auch diesmal wieder zahlreiche Schaulustige auf das Volleyballfeld neben das Dorfgemeinschaftshaus.

Auch diesmal konnten die Wannelinger Volleyballer wieder viele teilnehmende Mannschaften verzeichnen.

Die Spiele waren heiß umkämpft. Hier die Alten Herren (links) im Duell gegen das Team Götze.

Sechs Teams waren angetreten: Alte Herren Letzlingen, Spargelmafia, Team Götze, zwei Jugendmannschaften, einmal Heide-Jugend sowie Traumpässchen und auch die Heimmannschaft, die Wannelinger. Um 11 Uhr am Sonntagvormittag starteten die Spiele, wobei immer zwei Sätze mit je 15 Punkten gespielt wurden. Schnell konnte festgestellt werden, dass es drei Favoriten für den heißbegehrten Wanderpokal gab. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Alten Herren Letzlingen, der Spargelmafia und dem Team Götze, die alle ihr Können zeigten.

Zu guter Letzt stellte sich dann doch ein Sieger heraus: die Sargelmafia mit Matthias Pawlowsky, Sven Grabau, Thomas Lübke, Fabian Schlamann, Nico Voigt und Roman Wagener,holte sich nach 2013 wieder den Sieg. Jedoch ging niemand am Sonntag leer aus. Jede Mannschaft erhielt ein kleines Geschenk als Dankeschön für ihre Teilnahme. Auch das Wetter spielte gut mit, bis auf einen kleinen Regenschauer, der die Spiele kurzzeitig unterbrach.

Kommentare