Es gibt ein Angebot

Solpke: Hoffnung für baldige Sanierung der Sporthallen-Dachkonstruktion

+
Die Solpker Sporthalle vor der Sperrung im Dezember 2013. Nun besteht Hoffnung auf die Sanierung des Daches.

Solpke. Es besteht doch noch Hoffnung für das Dach der Sporthalle in Solpke. Nach Auskunft von Gardelegens Bauamts-Mitarbeiterin Christina Schneider habe sich im zweiten Ausschreibungsverfahren für die Sanierung der maroden Sporthalle ein Anbieter gefunden.

Dieser habe sein Interesse gezeigt, die Arbeiten an der Dachkonstruktion der Halle zu übernehmen. Zur Erinnerung: Im Rahmen des ersten Ausschreibungsverfahrens, das im August endete, hatte sich keine Firma beteiligt, so dass erneut ausgeschrieben werden musste, diesmal beschränkt.

Die Sporthalle in Solpke ist seit Dezember 2013, also seit annährend zwei Jahren, gesperrt. Grund sind Beschädigungen der Nagelbrettbinder in der jahrzehntealten Dachkonstruktion. Seitdem müssen vorherige Nutzer der Halle auf andere Objekte, meist in umliegenden Ortschaften, ausweichen. Besonders davon betroffen ist der örtliche Sportverein Komet Solpke. Der Sportvereins-Vorstand hatte schon mehrfach eindringlich auf eine möglichst schnelle Sanierung gedrängt. Ansonsten befürchten die Solpker einen massiven Mitgliederrückgang mangels geeigneter Trainings- und Wettkampfstätten. Der Gardelegener Stadtrat hatte im Rahmen seiner Haushalts-Verabschiedung 354 000 Euro für die Dachsanierung bereitgestellt, die nun ausgegeben werden können.

Derzeit befindet sich das Angebot „in Bearbeitung“, wie Christina Schneider erläutert. Soll heißen: Ein Planungsbüro überprüft momentan das Angebot. Noch im Herbst könnten die Arbeiten am Dach der Solpker Sporthalle in Angriff genommen werden.

Von Stefan Schmidt

Kommentare