Miester Abc-Schützen sind glücklich

Schulranzen für Flüchtlingskinder

+
Die künftigen Erstklässler Mahaboubollah Ozbak aus Afghanistan (von links), Ferdijan Sallihi aus dem Kosovo und Eduart Pepa aus Albanien sowie Atiya und Aaliya Kureshi aus Indien (von rechts) mit ihren Eltern sowie Carsten Roßberg (hintere Reihe, 4. von links).

lam Mieste. Anfang Juli konnte Miestes Integrationshelfer Carsten Roßband eine Geldspende über 150 Euro vom Vorsitzenden der Gardelegener Johannes-Freimaurerloge „Drei Türme im Hopfenfeld“, Hans-Herbert Müller, entgegennehmen.

Davon sollten Schulutensilien für fünf Flüchtlingskinder erworben werden, die ab dem heute beginnenden Schuljahr die erste Klasse der Miester Grundschule besuchen werden.

Das ist nun geschehen, wie Roßbands Kollege Dirk Kuke berichtet: „Am Montag haben wir die Schulranzen für die Erstklässler der Grundschule übergeben.“ Möglich wurde dies auch durch weitere Spenden, die eingegangen sind. Die Freude darüber war bei den Kindern – und auch bei den Eltern – natürlich riesengroß. Denn nun steht dem Lernen nichts mehr im Wege. Allerdings müssen die sechs Abc-Schützen noch ein wenig warten. Denn sie werden erst an diesem Sonnabend eingeschult. Und es scheint so, teilt Kuke mit, dass noch zusätzlich zwei Erstklässler von Flüchtlingsfamilien dazu kommen.

In Mieste werden laut seiner Auskunft noch zwei afghanische Großfamilien erwartet. Davon werden zwei Kinder eingeschult. Zwei weitere Kinder werden in die Miester Grundschulklassen altersgerecht integriert. Drei Kinder werden zunächst am Unterricht in der Förderklasse „Deutsch“ der Sekundarschule teilnehmen.

Kommentare