Cover-Band „Kilminister“ lädt zur Warm-Up-Party ein

3. „Metal Frenzy Open Air“ in Gardelegen: Motörhead als Aufwärm-Programm

+
Die Motörhead-Cover-Band „Kilminister“ aus Halle wird am Mittwochabend bei der Warm-Up-Party spielen, so dass sich die Besucher schon einmal auf das Festival einstimmen können.

Gardelegen. In zweieinhalb Wochen ist es soweit. Dann startet die mittlerweile dritte Auflage des „Metal Frenzy Open Air“. Die über 30 Bands werden an drei Tagen das Festivalgelände am Gardelegener Erlebnisbad in die wohl härteste Wiese der gesamten Altmark verwandeln.

Die Vorbereitungen laufen natürlich auf vollen Touren, wie Organisator Robert Röttger verrät. „Wir haben noch ohne Ende zu tun. Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, summiert sich die Arbeit ganz schnell. Trotzdem sind wir schon sehr gut vorangekommen und liegen im Zeitplan“, so Röttger.

Das Line-Up ist bereits seit längerem komplett, wobei kürzlich auch die Running Order, also der Zeitplan des Festivals, veröffentlicht wurde. Eröffnet wird das 3. „Metal Frenzy Open Air“ am Donnerstag, 16. Juni, übrigens von der Schweizer Melodic-Death-Metal-Band „Eternal Delyria“, die bereits um 12.40 Uhr die Bühne betritt. Zu diesem Zeitpunkt dürfte allerdings bereits ein Großteil der Besucher schon vor Ort sein. Denn der Mittwoch ist der offizielle Anreisetag. Der Campingplatz öffnet um 18 Uhr, so dass am Mittwochabend auch die ersten Zelte stehen dürften. Da aus Erfahrung viele bereits einen Tag vor dem eigentlichen Festivalbeginn anreisen, haben sich die Organisatoren auch für die dritte Auflage etwas einfallen lassen.

Warm-Up-Party am Mittwochabend

Am Mittwochabend steigt nämlich die große Warm-Up-Party, um sich auf das Festival einzustimmen. Damit das auch stilecht gelingt, wird die Motörhead-Cover-Band „Kilminister“ aus Halle im Disco-Zelt aufspielen. Dazu öffnet das Festivalgelände schon einen Tag vor dem offiziellen Start seine Pforten. Los geht es im Partyzelt dann um 22 Uhr, wenn die Band die besten Hits von Lemmy und Co. zum besten geben werden. „Ich freue mich, dass das geklappt hat. Ich finde das eine echt coole Sache und hoffe, es kommt gut an“, blickt Robert Röttger schon einmal voraus. Übrigens ist der Eintritt zu dieser Warm-Up-Party kostenlos. Das heißt, auch Besucher ohne Festival-Ticket sind herzlich eingeladen, dem „Metal Frenzy“ einen Besuch abzustatten. „Ich hoffe, dass die Gardelegener den Weg zu uns finden und mit uns zusammen eine kleine Party feiern“, lädt Röttger alle Bewohner der Stadt Gardelegen und natürlich auch der Umgebung ein, beim Festival vorbeizuschauen. Als Willkommensgeschenk werden den Besuchern der Warm-Up-Party außerdem 50 Liter Freibier spendiert.

An den drei Festivaltagen geht es dann auf der großen Bühne richtig zur Sache. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann an allen drei Tagen im Partyzelt weiterfeiern und den Tag zur Nacht machen.

Genügend Tickets an der Abendkasse

Der Vorverkauf für die Festivaltickets zum Bestpreis von 59,90 Euro endet übrigens am Dienstag, 31. Mai. Bis zum 15. Juni gibt es Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen, allerdings mit Aufpreis. „Daher macht es Sinn, die Tickets bei uns im Web-Shop zu bestellen und so noch etwas Geld zu sparen“, rät Robert Röttger. Sollten alle Stricke reißen, ist das auch kein Grund zur Panik. „Wir haben genügend Festival- und auch Tagestickets an der Abendkasse“, so Röttger. Erstmals bieten die Organisatoren nämlich auch Tagestickets an. Pro Festivaltag sind dann 34 Euro an der Abendkasse fällig. Tickets und weitere Informationen gibt es im Internet unter: www. metal-frenzy.de.

Von Tobias Weber

Kommentare