Gelungene 725-Jahr-Feier in Jävenitz

Kuchen, Sekt und viel Spaß

+
Vanessa (l.) und Verena Hartmann bastelten Armbänder.

Jävenitz. Am Sonntagvormittag strahlt Elisabeth Gille-Frank vom Festkomitee zur Ausrichtung der 725-Jahrfeier und Vorsitzende des Jävenitzer Heimatvereins.

Zwischendurch durften sich die Mädchen der Jugendwehr im Schatten ausruhen.

Denn mit dem sehr gut besuchten Frühschoppen endete ein überaus gelungenes Wochenende, das für Jung und Alt gleichermaßen viel zu bieten hatte.

Auch Kassandra Claus ließ sich von der Jävenitzer Kita-Leiterin Doreen Fehse schminken. Sie wollte ein wilder Tiger sein.

Das Festzelt und der Festplatz im Alten Dorf waren an allen drei Tagen mit Jävenitzern sowie Gästen aus nah und fern bevölkert. Am Sonnabendnachmittag beispielsweise wurden nach dem Umzug und der Denkmalsenthüllung zwölf große Bleche mit Kuchen innerhalb von zwei Stunden an den Mann und die Frau gebracht, erzählt Christian Glatz. Und während die Erwachsenen gemütlich Kaffee tranken, luden die Mitarbeiter und engagierte Eltern die Kinder zum Schminken, Malen und Basteln ein. Eine Hüpfburg lud zum herumtoben ein, während Beauty geduldig kleine Reiter durchs Rund trug. The Pins sorgten dann am Abend im prall gefüllten Festzelt für die richtige Musik beim Tanzabend, den auch Roger Whittaker, Andreas Gabalier und Helga Hahnemann besuchten und ihrerseits für Stimmung sorgten. Sehr gut an kam auch der Auftritt der Jävenitzer Fireladys.

Von Elke Weisbach

Die Bilder von der 725-Jahrfeier in Jävenitz

Kommentare