Zwischen Brunau und Plathe

Kranwagen kollidiert mit Birke – Fahrer brefreit sich selbst

+
Aus dem zusammengedrückten Führerhaus konnte sich das Unfallopfer selbst befreien.

bo Kalbe. Der Fahrer konnte sich noch selbst aus dem Führerhaus befreien. Kaum zu glauben, betrachtet man die Bilder vom Unfallort. Was war passiert?

Mit seinem mobilen Kran rammte ein Fahrzeugführer einen Baum.

Zu dem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Dienstag gegen 15 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Brunau und Plathe im Altmarkkreis Salzwedel. Ein Mobilkran kam am Ende eines kleinen Wäldchens rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Birke. Das Fahrerhaus des Mobilkrans wurde so stark zusammengedrückt, dass der Fahrer dabei am Kopf verletzt wurde. Er konnte sich aber noch selbst aus dem Führerhaus befreien. Ein herannahender Ersthelfer kümmerte sich um den Verletzten, bis Rettungswagen und Notarzt aus Kahrstedt am Unfallort eintrafen. Das Unfallopfer wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Salzwedel gebracht.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar.

Kommentare