Arbeiten beginnen am Montag / K 1095 in der Ausschreibung

K 1084 ab Wollenhagen bekommt neue Oberfläche

+
Die Arbeiten an der Kreisstraße zwischen Wollenhagen und Könnigde beginnen am Montag. Dann ist das Schild „Achtung Straßenschäden!“ bald Geschichte.

lam Wollenhagen/Kassieck. Ab Montag, 1. August, müssen Autofahrer, die auf der Kreisstraße 1084 von Wollenhagen im Altmarkkreis Salzwedel in Richtung Könnigde im Landkreis Stendal unterwegs sind, mit Verkehrsbehinderungen auf Grund von Straßenbauarbeiten rechnen.

Denn auf einer Länge von rund einem Kilometer von Wollenhagen bis zur Kreisgrenze erhält die Fahrbahn – nachdem vor einigen Jahren die Randbereiche erneuert wurden – eine Oberflächenbehandlung. Das teilt die Pressesprecherin des Altmarkkreises, Amanda Hasenfusz, auf Anfrage mit.

Die Oberflächenbehandlung ist eine wirtschaftliche Maßnahme zur Instandsetzung der Straßen beziehungsweise zur Erhaltung der Bausubstanz. Es werden zwei dünne Schichten mit einem bitumenhaltigen Bindemittel aufgebracht, die anschließend mit einer Gesteinskörnung abgestreut werden. Es erfolgt demzufolge eine doppelte Absplittung, die zur Verbesserung der Oberflächeneigenschaften führt, wie zum Beispiel Griffigkeit, Ebenheit, Abdichten der Unterlage gegen die Einwirkung von Feuchtigkeit und Salzen des Winterdienstes, Reduzierung der Sprühfahnenbildung und Aquaplaninggefahr bei Regen durch verbesserte Drainagewirkung und bessere Sichtbedingungen bei Dunkelheit, da helle Gesteinskörnung zum Einsatz kommt. Die Oberflächenbehandlung mit Bitumenemulsion ist laut Hasenfusz ein umweltfreundliches Arbeitsverfahren, das energiesparend und emissionsfrei, ohne Lösungsmittel, ohne Hitze, ohne Geruchsbelästigung und ohne Probleme beim Recycling ist.

Die Arbeiten an der K 1084 sollen voraussichtlich Ende September beendet sein. Die Kosten liegen bei 11 000 Euro.

Mit demselben Verfahren soll auch die Oberfläche der Kreisstraße 1095 von Kassieck in Richtung L 27 bei Hemstedt behandelt werden. Diese Maßnahme befindet sich, wie die Pressesprecherin mitteilt, derzeit im Ausschreibungsverfahren. Die Kosten für die zirka 3,3 Kilometer lange Strecke werden auf 39 000 geschätzt. Die Ausführung ist vom 29. August bis zum 30. September vorgesehen.

Kommentare