Freudige Überraschung für das Gardelegener Tierheim

Hortkinder spenden Futter

+
Die Mädchen und Jungen des Gardelegener Ferienhortes hatten jede Menge Tierfutter gesammelt und spendeten alles dem Gardelegener Tierheim.

sts Gardelegen. Sie waren in den Tagen zuvor ganz fleißig. Stöberten in den Vorratskammern der Eltern und Großeltern, schickten Vati und Mutti zum Einkaufen und hatten am Ende jede Menge Spenden gesammelt.

Die Mädchen und Jungen des Gardelegener Ferienhortes, bestehend aus Otto-Reutter-Grundschule, Goethe-Grundschule und Wander-Grundschule, kamen am Donnerstag ins Gardelegener Tierheim. Und sie taten es nicht mit leeren Händen. Denn mehrere Schubkarren voller Tierfutter konnte Leiterin Marianne Wigger am Ende einlagern. „Das hilft uns sehr weiter“, freute sie sich, als die mehr als 40 Kinder all die leckeren Sachen für die Hunde und Katzen mitbrachten.

Gleichwohl: Die Spende reicht nur für ein paar Tage. Dann haben Mieze und Waldi wieder Hunger und müssen versorgt werden. Deswegen befinden sich in mehreren Gardelegener Geschäften auch Tierfutter-Boxen, in denen etwas hineingetan werden kann. Damit das Gardelegener Tierheim, vom Tierschutzverein Gardelegen / Kalbe betreut, genügend Vorräte hat.

Als Dankeschön für die Spende – der Gardelegener Ferienhort hat in den vergangenen Jahren regelmäßig Spenden vorbeigebracht – durften die Kinder natürlich auch mal die untergebrachten Tiere anschauen und streicheln. Derzeit betreut das Tierheim-Personal in Gardelegen 13 Hunde und 29 Katzen und ist bei den Stubentigern damit bereits an der Kapazitätsgrenze angekommen. Vermittlungen dieser Tiere – speziell für Katzen werden derzeit Liebhaber gesucht – sind unter der Telefonnummer (0 39 07) 71 51 05 möglich.

Kommentare