Lkw-Unfall am Freitag zieht abendlichen Auffahrunfall mit drei Pkw nach sich

Hoher Schaden auf der B 71

+
Ein polnischer Sattelzug kam am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 71 von der Straße ab – und setzte sich ins Bankett. Bei den Bergungsarbeiten gab es am Abend einen Auffahrunfall.

gü Winterfeld. Verkehrsunfall am Freitag gegen 14. 45 Uhr auf der Bundesstraße 71 in Winterfeld: Nach Polizeiangaben befuhr ein 30-jähriger Fahrzeugführer mit seinem polnischen Sattelzug die Straße in Richtung Salzwedel.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Sattelzug zwischen Winterfeld und Cheinitz nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb halbseitig im Straßenbankett stecken (wir berichteten). Hierbei wurde das Bankett auf eine Länge von 20 Metern beschädigt. Der Sattelzug musste durch eine Spezialfirma geborgen werden. Für die Bergungsarbeiten war die Bundesstraße zwischen 17. 40 und 18. 50 Uhr voll gesperrt. Anschließend konnte der Sattelzug seine Fahrt eigenständig fortsetzen.

Während der Bergungsarbeiten kam es gegen 18 Uhr zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Ein Passat und ein Dacia kamen rechtzeitig an der Unfallstelle zum Stehen, jedoch fuhr ein BMW auf den Dacia auf und schob diesen gegen den Passat. Dabei erlitt die 59-jährige Dacia-Fahrerin Kopfverletzungen. Sie muste ins Krankenhaus Gardelegen gebracht werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 7000 Euro.

Kommentare