Hanseatisches am Rathaus: 250 Besucher machten beim Ratespiel mit

Hansefest in Gardelegen: Die Knöpfe wogen 987 Gramm

+
Julius-Beck-Darsteller Rupert Kaiser (links) lockte die Hansefest-Besucher am gestrigen Nachmittag an die städtische Hansekogge. Dort gab es die Siegerehrung beim Knöpfe-Gewichtsraten.

Gardelegen. Rupert Kaiser war ganz in seinem Element. Der Julius-Beck-Darsteller – Beck war im späten 19. Jahrhundert Bürgermeister in Gardelegen – lockte am gestrigen Nachmittag mit allerlei lautem Geschrei die Massen an die Hansekogge, die vor dem „Deutschen Haus“ am Rande des Rathauses aufgebaut war.

Am Schlusstag des Hansefestes ging es um eine ganz besondere Preisverleihung. Denn seit Freitag konnten die Besucher des Stadtfestes schätzen, wie schwer jene Knöpfe waren, die in einem Glasbehälter aufbewahrt waren – wohlgemerkt, ohne das Gewicht des Behältnisses. Gardelegen, die einstige Knopffabrikstadt, hat seit vielen Jahrhunderten eine ganz besondere Beziehung zu Knöpfen. 250 Passanten machten bei diesem Spaß mit. Gabriele Jülichs, Mitarbeiterin in der Gardelegener Tourist-Information, wog dann die bunten Knöpfe – heraus kam ein Gewicht von exakt 987 Gramm. Derart genau hatte zwar niemand den Zettel für das Preisausschreiben ausgefüllt. Aber Kaiser zog 13 Gewinner, die sich anschließend unter den angebotenen Preisen ein Stück aussuchen durften.

Zum Gardelegener Hansefest waren unweit der Hansekogge auch Vertreter aus zwei Hansestädten angereist und hatten Stände aufgebaut. Drei Tage lang war das Städtchen Kyritz vor Ort und am gestrigen Sonntag auch die benachbarte Hansestadt Haldensleben.

Von Stefan Schmidt

Kommentare