Unbekannte entwendeten Bargeld, Kamera und sogar 60 Bockwürste

Freizeitoase: Zum vierten Mal eingebrochen

+
Ingrid Jankowski ist entsetzt: Unbekannte Täter drangen in das Verwaltungsbüro der Freizeitoase ein, brachen den Tresor auf und entwendeten Bargeld. 

Gardelegen. Eigentlich wollten gestern die Kinder in Gardelegens Freizeitoase ausgelassen ihre Halloween-Party feiern. Eigentlich. Doch dazu kam es erstmal nicht. Denn im Zeitraum zwischen Donnerstagabend 18 Uhr und Freitagmorgen 8.45 Uhr wurde in der Einrichtung eingebrochen.

„Ich kam als Erste in die Freizeitoase, weil ich mit den Vorbereitungen für die Party beginnen wollte“, berichtete Freizeitoasen-Mitarbeiterin Katrin Metelka. 

Die Täter sind, wie der Eingangstür des Verwaltungsbüros zu entnehmen ist, gewaltsam in die Einrichtung eingebrochen.

Wie gewohnt wollte sie die Eingangstür des Büros aufschließen, als sie bemerkte, dass diese bereits offen stand und sich nicht wie gewohnt schließen ließ. Dann lief sie um die Einrichtung und sah, dass das Fenster des Kreativraumes weit geöffnet war. „Ich hatte Angst und rief meinen Lebensgefährten zur Verstärkung an.“ Als sie das verwüstete Büro betrat und den offenen und leeren Tresor sah, benachrichtigte sie sofort die Polizei. 

Laut Polizei durchsuchten die Täter mehrere Räume und Schränke. Auch in das Büro von Leiterin Ingrid Jankowski gingen die Täter.

Nach Angaben der Polizeibeamten wurden mehrere Räume durchsucht und Schränke aufgebrochen. Es ist mittlerweile der vierte Einbruch, der sich in kürzester Zeit in der Einrichtung ereignet hat. Entwendet wurde Bargeld im unteren zweistelligen Bereich, eine Kamera der Marke Canon sowie ein Großteil der eingekauften Lebensmittel, die für die Party gedacht waren. „Bei all den Einbrüchen ist es das erste Mal, dass Nahrung gestohlen wurden“, sagte Katrin Metelka. Unter anderem 60 Bockwürste.

Während die Polizeibeamten die Spurensicherung aufnahmen, versammelten sich Freizeitoasenleiterin Ingrid Jankowski und ihre Kolleginnen mit den Kindern im Aquarium-Raum des Nebengebäudes. Dort bereiteten sich die Kinder auf die ersehnte Halloween-Party vor. Später gingen die Kinder wieder in ihre gewohnten Räume, wo auch die Party stattfand. Und obwohl die Feier stattgefunden hat, ließ der Einbruch, trotz aller Bemühungen, alle Anwesenden nicht los. „Ja, es ist ein Sachschaden entstanden. Aber der größte Schaden, der dabei entstanden ist, ist der moralische“, betonte Katrin Metelka.

Wer Hinweise zur Diebstahlsaufklärung oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wird gebeten, sich im Revierkommissariat Gardelegen unter der Nummer (0 39 07) 72 40 zu melden.

Von Marilena Berlan

Kommentare