Auf der K1101 zwischen Letzlingen und Gardelegen

Ungebremst gegen Baum: Fünf Soldaten verletzt – drei davon schwer

+
Ungebremst war der Fahrer in einer Kurve gegen den Baum geprallt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

mdk Gardelegen. Drei schwerverletzte und zwei leicht verletzte Personen – das ist die Bilanz gestern nach einem Verkehrsunfall am frühen Abend auf der Kreisstraße 1101 von Letzlingen nach Gardelegen.

Nach Polizeiangaben kam der 25-jährige Fahrer des Ford Focus hinter der Abfahrt nach Polvitz in einer langen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte ungebremst gegen einen Baum.

Der schwerverletzte Fahrzeugführer wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klink nach Uelzen geflogen. Der Beifahrer, auch 25 Jahre alt, wurde ebenfalls per Hubschrauber in die Uniklinik nach Magdeburg gebracht. Der dritte schwerverletzte Insasse, er ist 19 Jahre alt, kam mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Magdeburg-Olvenstedt.

Zwei weitere leichtverletzte Insassen (18 und 19 Jahre alt) wurden in das Altmarkklinikum Gardelegen gebracht. Alle fünf Fahrzeuginsassen sind Bundeswehrangehörige. Die zuständige Dienststelle wurde verständigt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 5000 Euro beziffert. Die Kreisstraße 1101 war während der Unfallaufnahme zwischen 19.40 Uhr und 21.35 Uhr voll gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde umgeleitet. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Von Michael Koch

Gegen Baum bei Gardelegen: Fünf Soldaten zum Teil schwer verletzt

Mehr zum Thema

Kommentare