"...Auch!" überzeugen Publikum und Jury im Gardelegener Lindenhofgarten

Band aus Leuna gewinnt Regionalausscheid bei Local Heroes

+
Am Ende durften alle Beteiligten auf die Bühne. Die Schecks übergab Marco Gehring vom Pflegedienst Vita Amare (r.).

hb Gardelegen. Erstmals in seiner Geschichte fand am Sonntag der Vorausscheid des Bandcontests Local Heroes für die Altmark in Gardelegen statt.

Die Jurymitglieder Kai Kestner (von links), Gunter Lutze und David Steinke mit Local Heroes Projektleiterin Julia Wartmann.

Und die Geschichte des Musikwettbewerbes für junge Leute ist lang: Entstanden sei er vor einem Vierteljahrhundert eigentlich, „um Leute zusammenzubringen, auch zwischen Ost und West“, erinnerte Julia Wartmann, Projektleiterin bei Local Heroes, kurz vor der Siegerehrung.

Die Sieger: ...Auch! aus Leuna (Daniel Örtel, Sebastian Monse, Stefan Krupa, David Lamers und Aaron Scheer) überzeugten.

Das Ergebnis bekanntgeben durfte das einzige Jurymitglied aus Gardelegen. David Steinke, städtischer Mitarbeiter und dort für Kultur zuständig, lüftete das Geheimnis: "...Auch!" aus Leuna sind die Local Heroes der Altmark im 25. Jahr des Bestehens. Am Sonntag siegten sie auf der Bühne im Lindenhofgarten in Gardelegen gegen Mostrich aus Halle und Connection Lost aus Magdeburg.

Mostrich aus Halle (André Kohl, Willi Großert, Oliver Sommer und Johannes Rohr): Scharfe Texte und witziger Style.

Die Veranstaltung war ein toller Schlusspunkt des Gardelegener Hansefestes. Und die Gardelegener hatten bei der Wahl der Lokalhelden auch eine Stimme. Zu 40 Prozent zählte ihre Meinung. Über den Rest entschieden David Steinke, Gunter Lutze, Inhaber der Merseburger Modern Drum School, und Festivalfotograf Kai Kestner. Der erste Preis war immerhin dotiert mit 500 Euro.

"...Auch!" jubelten. Ihre Musik, handfester Rock, gefiel sowohl dem Publikum als auch Jury. Wie kreativ sie sind, merkte man ihren Songs an. Ein Song feierte am Sonntagnachmittag sogar Premiere in Gardelegen. Sie hatten ihn für die Gardelegener schnell mal komponiert und getextet. Dass „in Gardelegen das Internet tot“ ist, hatte sie inspiriert. "...Auch!" fahren am 17. September als Sieger des Vorausscheides nun zum Landesfinale nach Magdeburg. Den zweiten Preis und damit immerhin noch 300 Euro nahm Mostrich mit nach Hause. Ihr Sound ist mit eigenen Worten „ein Potpourri aus punkiger, krachiger und melodischer Musik mit Imbisscharme“.

Connection Lost aus Magdeburg (Tim Tatsenko, Maximilian Weber, Vladimir Tumosiants, leider ohne Bassistin Julia Schmidt) machten den Auftakt beim Vorausscheid in Gardelegen.

Connection Lost aus Magdeburg waren ihren Kontrahenten gegenüber ein wenig im Nachteil, da ihre Bassistin kurzfristig ausgefallen war. Aber auch für sie gab es 200 Euro für die Bandkasse und große Freude auf der Bühne bei der Siegerehrung.

Schade nur, dass insgesamt so wenig Fans gekommen waren. Auch das Bundesfinale wird wieder in der Altmark stattfinden. Möglicherweise sind die Sieger des Gardelegener Ausscheides dann ja auch wieder da. Und dann mit ein paar mehr Zuschauern.

Kommentare