Zwischen Gardelegen und Letzlingen gesperrt

Auf der B 71: Laster-Ladefläche brennt

+
Die Feuerwehr löschte gestern auf der B 71 zwischen Gardelegen und Letzlingen die brennende Ladefläche eines Lkw.

koe Gardelegen / Letzlingen. Gegen 11.46 Uhr ging gestern bei der Polizei ein Notruf ein. Ein Lkw-Fahrer teilte mit, dass die Ladefläche seines Fahrzeuges auf der Bundesstraße 71 zwischen Gardelegen und Letzlingen in Brand geraten sei. Danach brach der Kontakt ab.

Die Einsatzkräfte der zuständigen Feuerwehren wurden alarmiert.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten stand die Ladefläche in Vollbrand. Die Einsatzkräfte – 20 Aktive in fünf Fahrzeugen von der Feuerwehr Gardelegen und insgesamt zehn von den Feuerwehren Letzlingen, Wannefeld und Roxförde in drei Fahrzeugen waren vor Ort – konnten das Feuer mit Wasser und Schaum löschen.

Der Brand des Lkw einer Uelzener Elektrofirma entstand während der Fahrt auf der Ladefläche. Dort befanden sich diverse Kunststoffteile. Die Brandursache wird noch ermittelt. Der Lkw-Fahrer hatte es noch geschafft einen Anhänger abzukoppeln, wodurch sich das Feuer nicht noch auf diesen ausbreiten konnte. Es entstand laut Angaben der Polizei ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 40 000 Euro.

Der Lastwagen wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Eine Fahrspur der B 71 wurde durch den Brand beschädigt. In diesem Bereich könnte es deshalb auch vorübergehend zu einer Geschwindigkeitsbegrenzung kommen.

Die Straße wurde gestern zunächst gesperrt, anschließend kam es wegen der Arbeiten der Straßenmeisterei noch zu Behinderungen.

Brennender Lkw auf der B71 bei Letzlingen

Kommentare