Polizei bittet um Mithilfe

AZ-Blitz: Zwei Männer fassen Frau unsittlich an

+
Der Rosenweg in Gardelegen.

Gardelegen. Eine 28-jährige Frau ist heute früh ihren Angaben zufolge von zwei Männern unsittlich berührt worden.

Die Tat ereignete sich am Rosenweg in Gardelegen. Gegen 07.30 Uhr ging sie von der Bahnhofstraße kommend in Richtung Rosenweg. Die Frau war auf dem Weg zur Arbeit und schob dabei ihr Fahrrad. Im Rosenweg bemerkte sie, wie ihr zwei Männer folgten. Sie wurde von ihnen eingeholt, einer ging dabei rechts und einer links von ihr. Sie sprachen sie aufdringlich an. An einer Querstraße drängelten die bislang noch unbekannten Personen die Frau in diese hinein. Einer umfasste sie mit einem Arm im Bereich der Schulter und berührte dabei mit der anderen Hand unsittlich ihre Brust. Die 28-Jährige konnte sich durch wegducken losreißen und lief auf den Rosenweg, auf welchem ein dunkler Pkw fuhr. Dann lief die Frau in Richtung ihrer Arbeitsstelle und die beiden Männer flüchteten in eine unbekannte Richtung.

Die Frau erlitt durch diesen Übergriff einen Schock und musste deswegen ärztlich behandelt werden. Sie war dazu mit einem Rettungswagen ins Altmarkklinikum Gardelegen verbracht worden. Sie konnte folgende Personenbeschreibung zu den Männern geben: Der erste Täter, welcher sie unsittlich berührt hat, war etwa 1,70 und 1,75 Meter groß, schlank und hatte dunkle lockige Haare. Sein Alter wird auf Ende 20 bis 30 geschätzt. Er hatte eine dunkle Hautfarbe, aber nicht schwarzafrikanisch, und war arabischen Typs. Er sprach ein relativ gutes Deutsch mit Akzent. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Winterjacke. Auf den Ärmeln, im Bereich der Oberarme und den Ellenbogen, befanden sich auffällige hellbraune quadratische Aufnäher. Er trug blaue Jeans.

Der zweite Mann war ebenfalls etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Er hatte kurze schwarze Haare. Sein Alter wurde ebenfalls auf Ende 20 bis 30 geschätzt. Auch er hatte eine dunkle Hautfarbe, aber heller als sein Begleiter, und wurde vom Typ her als arabisch beschrieben. Auch er sprach ein relativ gutes Deutsch mit Akzent. Bekleidet war er mit einer grauen Winterjacke und blauen Jeans. Die Geschädigte hat zum Geschehensablauf geschildert, dass die beiden Personen ihr auf der Bahnhofstraße entgegengekommen waren und nach ihr dann in den Rosenweg eingebogen sein müssen. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Identität, Herkunft, Aufenthaltsort oder Fluchtrichtung der Männer Hinweise geben können. Dazu wird der Fahrer des Wagens gesucht, der die flüchtende Frau auf dem Rosenweg gesehen haben könnte. Er ist vermutlich ein wichtiger, vielleicht auch der einzige Zeuge.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich im Revierkommissariat Gardelegen unter der Telefonnumer (03907) 7240 zu melden.

Von Stefan Schmidt

Mehr zum Thema

Kommentare