CDU fordert Wegweiser ins Zentrum

Altmark-Rundkurs macht einen Bogen um Gardelegen

+
Der Altmarkrundkurs führt um Gardelegen herum. Die CDU-Fraktion wünscht sich Hinweisschilder, die in die Altstadt weisen – die es, wie hier in Kloster Neuendorf, teilweise schon gibt.

sts Gardelegen. Die Stadtratsfraktion der CDU in Gardelegen will sich mehr als bisher für Radfahrer einsetzen. Und zwar vor allem für jene, die mit dem Zweirad in der Region Urlaub machen.

„Der Altmarkrundkurs geht an der Stadt Gardelegen vorbei“, erklärte dazu der Fraktionsvorsitzende Jörg Gebur im Rahmen eines Pressegesprächs. Der Rundkurs führt südlich um die Stadt herum über Ipse, Ziepel und Zienau und dann weiter nach Kloster Neuendorf und Trüstedt. Gleichwohl machen viele Urlaubsradfahrer einen Abstecher in die Stadt – dort gibt es, im Gegensatz zu anderen Orten, Übernachtungsmöglichkeiten. „Wir wollen“, so Fraktionsmitglied Sandra Hietel, „dass die Gäste gezielt in Richtung Stadt geleitet werden. “ Beispielsweise, indem der Altmarkrundkurs einen Schlenker hinein in die Stadt macht. Dazu bedürfe es ein paar zusätzlicher Schilder. Neue Wege müssten nicht gebaut werden. Zumindest erhoffen sich die Christdemokraten durch zusätzliche Wegweiser mehr Radtouristen für die Kernstadt, wo es auch diverse gastronomische Angebote gibt. Die Stadtverwaltung, so lautet der Vorschlag der CDU, solle deshalb Kontakt zum Altmärkischen Tourismusverband aufnehmen.

Kommentare