Beliebtester Heiratsmonat war August / Beliebtester Tag: Freitag

145-faches Ja-Wort

+
(Symbolfofo)

lam Gardelegen. Heiraten liegt zwar weiter im Trend, dennoch sind die absoluten Zahlen leicht rückläufig.

Denn im Jahr 2014 trauten sich, wie die Standesbeamtinnen Petra Wendel, Anke Daniel und Karin Lemm aufgelistet haben, im gesamten Gardelegener Stadtgebiet 145 Paare, 2012 waren es 160 und 2013 noch 153 Paare.

Unter den 145 Trauungen war auch ein Bekunden einer Lebenspartnerschaft sowie die Nachbeurkundungen von Eheschließungen im Ausland, die in Schweden, Togo, Nicaragua und China erfolgten. Das ist notwendig, damit das Ja-Wort auch im deutschen Rechtsbereich gültig ist.

Im festlichen Eheschließungszimmer im Gardelegener Rathaus gaben sich 100 Paare und in der Orangerie des Gutshofes Zichtau, die als neue Location 2014 dazu gekommen ist, fünf Paare das Ja-Wort. Das hochherrschaftliche Ambiente des Letzlinger Jagdschlosses suchten sich 41 Paare aus, um Ja zueinander zu sagen. Sie kamen zwar auch aus der Region, meistens aber von außerhalb, so zum Beispiel aus Salzwedel, Stendal, Oebisfelde, Magdeburg, Schönebeck, Dessau, Berlin, Hamburg, Grasleben und Neuburg an der Donau.

Geheiratet wurde in jedem Monat. Der beliebteste Heiratsmonat war 2014 ganz knapp der August mit 27 Hochzeiten und dem Bekunden der Lebenspartnerschaft, dicht gefolgt vom Juni mit 26 und Mai mit 22 Eheschließungen. Das zeugt, dass sich viele Paare die warme Jahreszeit für den schönsten Tag in der Partnerschaft aussuchen. Im zweistelligen Bereich bewegen sich aber auch noch der Juli (17) sowie der April und der September (jeweils 13). Im Dezember sagten sechs Paare Ja zueinander, im Februar, März und Oktober jeweils fünf Paare sowie im Januar und im November drei Paare.

Beliebtester Wochentag war der Freitag mit 55 Hochzeiten, gefolgt vom Sonnabend mit 37, Donnerstag mit 19, Mittwoch mit 15, Dienstag mit elf und Montag mit neun Eheschließungen.

Kommentare