Vandalismus auf dem Bismarker Marktplatz in der Nacht zum Sonntag

Unbekannte brechen Laterne durch

+
Auf dem Marktplatz in Bismark haben bisher Unbekannte eine Laterne regelrecht abgebrochen.

mb Bismark. War es Frust über das Handspiel von Boateng oder die Freude über den Einzug ins Halbfinale der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, was Leute dazu brachte, am Marktplatz in Bismark eine Laterne abzubrechen? Ja, tatsächlich: Die Laterne wurde durchgebrochen.

Selbst der Vertreter einer örtlichen Elektrofirma, der von der Polizei am Sonntagmorgen angefordert wurde, konnte es nicht glauben.

Als Konsequenz aus dem Vandalismus musste der Strom abgeschaltet werden, um die aus dem Boden ragenden Reste sichern zu können. Die Laterne wurde sichergestellt. Eine weitere Verwendung ist nicht mehr möglich, denn die Laterne ist so weggebrochen, dass auch Schweißen nicht mehr möglich ist. Einige Passanten, die das Treiben der Elektrofirma am Sonntagmorgen auf dem Marktplatz beobachteten, schüttelten den Kopf über die Zerstörungswut. Damit es nicht in der Nacht nun in der Breiten Straße dunkel ist, wurde der Anschluss in den Laternenmast verlegt und Regendicht umschlossen.

Kommentare