Ungewöhnlicher Vorschlag des Dährer Bürgermeisters Michael Olms

Idee in Bonese: Wehr und Kita unter einem Dach

+
Der Dährer Bürgermeister Michael Olms (v.l.) im Gespräch mit Markus Starck vom Bauamt der Verbandsgemeinde und dem Sozialausschussvorsitzenden Günther Serien.

Bonese. Der Dährer Bürgermeister Michael Olms blickte während der Sitzung des Sozialausschusses am Mittwochabend in Bonese etwas weiter in die Zukunft, als die anderen anwesenden Lokalpolitiker.

Als über die Kosten einer Sanierung der Boneser Kita – bis zu 300 000 Euro – informiert wurde, machte der Ortschef einen ungewöhnlichen Vorschlag.

Olms lenkte den Blick auf eine weitere Pflichtaufgabe der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf – die Ausstattung und Gebäudehaltung für die Freiwilligen Feuerwehren. „Dort haben wir ähnliche Probleme wie im Kita-Bereich. Wir haben sehr hohe Aufwendungen bei vielen alten Gerätehäusern“, merkte der Bürgermeister zunächst mit Blick auf die eigene Gemeinde an, um dann vorzuschlagen: „Eventuell wäre ein zentraler Feuerwehrstandort in Bonese eine gute Sache. Warum baut man hier nicht eine Kombination aus Gerätehaus und Kindertagesstätte“, erklärte Olms. „Dies sollte man in die Gesamtbetrachtung mit einbeziehen“, ergänzte der Ortschef mit Blick auf die mögliche Schließung oder kostenintensive Sanierung der Boneser Kita (AZ berichtete).

Olms hatte bei seiner Betrachtung allerdings auch die Situation aller Feuerwehren im Blick. „Dieses Problem wird der Verbandsgemeinde mittelfristig auf die Füße fallen“, meinte der Lagendorfer zum Thema sinkender Mitgliederzahlen in den Freiwilligen Feuerwehren. Ein Kombinationsgebäude in Bonese, bei gleichzeitiger Schließung von umliegenden Gerätehäusern, nannte Olms daher als Beispiel für eine mögliche Lösung. „Ich bin mir bewusst, dass ich mich damit weit nach vorne lehne“, erklärte der Ortschef abschließend.

Der Vorschlag wurde von VG-Bürgermeisterin Christiane Lüdemann und dem Sozialausschussvorsitzenden Günther Serien allerdings nicht aufgegriffen. Serien betonte im Verlauf der Diskussion: „Heute ist erst der Anfang der Beratungen.“ Somit blieb die Olms-Idee vorerst ungehört.

Von David Schröder

Kommentare