Wehmütiger Abschied bei den Diesdorfer Aktiven

Ob Waldbrand oder Hochwasser-Einsatz

+
Das Löschfahrzeug wurde noch einmal würdevoll mit einem großen Teddy geschmückt.

Diesdorf. Das wird ein wehmütiger Abschied bei der Diesdorfer Feuerwehr. Das treue, technische „Filetstück“ der Truppe, das Löschfahrzeug LF 16 - TS, wird gegen ein neues Löschfahrzeug vom Typ LF-20 eingetauscht. Kommen soll es im Oktober.

Egal, ob Waldbrand oder Hochwasser-Einsatz: Das äußerst robuste Diesdorfer Löschfahrzeug LF-16 war immer einsatzbereit und zuverlässig zur Stelle.

Kürzlich unternahmen die Feuerwehrmänner noch einmal eine Fahrt nach Kuhfelde zum Wettkampf. Da wurde das Auto ein letztes Mal würdevoll geschmückt: Mit einem riesigen Teddybären als Talisman vor dem Kühlergrill. „Seit 1991 leistet unser LF 16 – TS sehr gute Dienste. Das Löschfahrzeug ist nach wie vor gut in Schuss. Daher fällt uns der Abschied auch so schwer“, betont Diesdorfs Wehrleiter Mario Meier. Wohin das alte Fahrzeug nach dem Tausch und der „Einarbeitungsphase“ im kommenden Herbst gehen soll, ist bislang unbekannt.

Das alte Auto hat eine Vorbaupumpe vorn und eine Tragkraftspritze samt 600 Meter Schlauch hinten. Das neue LF-20 ist ähnlich, verfügt jedoch über einen Wassertank. Es wurde mit Landes-Fördergeldern finanziert. „Wir werden unser neues Löschfahrzeug dann erst einmal mit den Maschinisten und den Aktiven einarbeiten, bevor wir das alte abgeben“, blickt Mario Meier voraus.

Von Kain Zuber

Kommentare