170 000 Euro Schaden

Unfall: Lkw verliert nach Ausweichmanöver teure Ladung

+
Die Ladung des verunglückten Lkw, ein Gabelstapler und zwei Teleskoplader, fiel nach dem Zusammenprall mit einem Baum auf die Straße. Es entstand ein Schaden von 170 000 Euro, informierte die Polizei.

mfr Mellin / Nettgau. Gleich in fünf Orten gingen am Montag gegen 16. 35 Uhr die Sirenen an. Grund war ein von der Straße abgekommener Lkw zwischen Nettgau in Richtung Mellin.

Auslöser des Unfalls soll laut Angabe des französisch sprechenden Fahrers, der unverletzt blieb, ein entgegenkommender Lkw gewesen sein. Dieser fuhr in der Linkskurve nicht weit genug rechts. Der 47-jährige Fahrer versuchte aus diesem Grund, mit seinem Sattelzug auszuweichen und geriet dabei zunächst auf den rechten Grünstreifen, bevor er nach links von der Fahrbahn abkam. Besonders ärgerlich: Durch den Zusammenprall mit einer Birke fiel die Ladung des Lkw auf die Fahrbahn. Da es sich dabei um zwei Teleskoplader und einen Gabelstapler handelte, entstand ein Schaden von 170 000 Euro. Der Unfallverursacher beging Unfallflucht.

Die Feuerwehren kümmerten sich vor Ort zunächst um den auslaufenden Diesel. „Insgesamt waren 48 Kräfte im Einsatz“, informierte Einsatzleiter René Schmidt von der Feuerwehr Rohrberg. Die Bergung des verunglückten Lkw und der kontaminierten Erde dauerte bis gestern Morgen gegen 8.30 Uhr an.

Von Melanie Friedrichs

Mehr zum Thema

Kommentare