Lampion- und Fackelumzug in Kuhfelde für Groß und Klein

Stockbrot am Lagerfeuer

+
Das frischgebackene Stockbrot war nach dem Lampion- und Fackelumzug in Kuhfelde der absolute Renner bei den Kindern. 

zu Kuhfelde. Frisch gebackenes Stockbrot am Lagerfeuer war der Renner nach dem traditionellen Lampion- und Fackelumzug in Kuhfelde.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, der Förderverein und die Kita Kuhfelde hatten alle Einwohner und Kinder zum Fackelumzug einladen. Und viele waren in diesem Jahr der Einladung gefolgt.

Viele Knirpse nutzten die Gelegenheit, eine Spritztour mit dem Feuerwehrauto zu unternehmen.

Der Umzug durch das gesamte Dorf startete an der alten Feuerwehr am Dambecker Weg in Kuhfelde mit kleinen und großen Lampion- und Fackelträgern und wurde begleitet von der Apenburger Schalmeienkapelle der Freiwilligen Feuerwehr.

Für jedes Kind gab es Bratwurst, Pommes und ein Freigetränk. Am Kuhfelder Gerätehaus angekommen, überraschten die Aktiven um Kuhfeldes Wehrleiter Martin Gerber die Knirpse mit ausgiebigen Fahrten mit dem Feuerwehrauto. Bei Gemütlichkeit am Feuer und mit Leckereien vom Grill klang der Tag aus.

Kommentare