Ansturm auf Ferienaktion im Freilichtmuseum Diesdorf

Kleine Herbstlaternen aus Zuckerrüben

+
Tobias (l.) und Sebastian Luther reisten aus Magdeburg an.

rl Diesdorf. Ansturm auf das Ferienprogramm im Freilichtmuseum Diesdorf. Gestern hieß es: „Wir basteln eine Rübenlaterne. “ Zwölf Kinder vom Hort der Grundschule Jübar hatten sich angemeldet.

Dazu kamen Sebastian Luther und Sohn Tobias, die extra wegen dieser Aktion aus Magdeburg angereist waren.

Tobias (l.) und Sebastian Luther reisten aus Magdeburg an.

„Das freut uns natürlich besonders“, sagte Museumsmitarbeiterin Ilse Heidemann, die auch die Idee zu dieser Laterne hatte. Wer aber dachte, dass alles ruck zuck über die Bühne geht, der wurde enttäuscht. Die Kinder mussten schon ganz schön Hand anlegen, um aus der Futterrübe eine Laterne entstehen zu lassen. Zuerst wurde das untere Fünftel als Boden abgeschnitten. Dann ging es mit Löffeln und Messern ans Aushöhlen. „Wir hatten fast nur Zuckerrüben und die sind sehr schwer auszuhöhlen sagte Heidemann. Einigen Kindern war die Anstrengung ins Gesicht geschrieben. Doch irgendwann war der Hohlraum fertig. Dann wurden Augen, Nase und Mund ausgeschnitten. Um der Kerze Halt zu geben, musste in der Mitte des Bodens noch eine Vertiefung gebohrt werden. Alle Kinder durften ihre Laternen mit nach Hause nehmen.

Kommentare