Wettkampf der Jugend- und Kinderfeuerwehren im Altmarkkreis Salzwedel

Kaulitz-Binde holt den Sieg

+
Die Mannschaft Abbendorf II belegte den ersten Platz, gefolgt von Abbendorf I.

Salzwedel / Beetzendorf. Die Beetzendorfer Jugendfeuerwehr mit Silvio Olms an der Spitze erwies sich Sonnabend als guter Gastgeber beim Wettkampf im Löschangriff nass der Jugend- und Kinderfeuerwehren im Verband Altmarkkreis Salzwedel.

Olms dankte den Beetzendorfer Reitern, allen Jugendwarten und dem Feuerwehr-Förderverein. Der Reitverein hatte seine Turnierwiese am Ortsrand zur Verfügung gestellt.

Beim Wettkampf auf dem Beetzendorfer Reitplatz schenkten sich die Teams nichts. Am Ende entschieden auch die Strafsekunden.

Dort gingen 14 Jugend- und fünf Kinderteams der Floriangruppen ins Rennen. Bei dem spannenden Wettkampf unter den Augen von Verbandschefin Karin Wunderlich und Jugendausschuss-Mitglied Christian Kownatzki legten die meisten Teams im zweiten Lauf noch einmal ordentlich zu. Den Sieg bei der Jugend holte Kaulitz-Binde mit 29,01 Sekunden vor Wallstawe (32,10) und Pretzier (32,30). Den 4. Platz erstritt Badel vor Mahlsdorf II, Leppin, Mahlsdorf I, Mehmke, Fleetmark, Beetzendorf I und II, Kuhfelde, Dähre und Rohrberg.

Auch bei den fünf Teams der Kinderfeuerwehren gab es im zweiten Lauf noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung, freute sich Abbendorfs Gruppenführer Heiko Fricke. „Dieses Mal schenkten sich die Teams nichts“, resümierte Fricke. Mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein fuhren die Abbendorfer nach Hause: Die Mannschaft Abbendorf II belegte Rang 1 mit einer Spitzenzeit von 2,10 Minuten, gefolgt von Abbendorf I (2,21), Beetzendorf III (2,23), Beetzendorf II (2,40) und Beetzendorf I mit einer Zeit von 2,52 Minuten.

Von Kai Zuber

Kommentare