Sven Mahlke und Gemeindewehrleiter Hans-Heinrich Bromann schlagen Alarm

Jugendwehr in Dähre sucht dringend Nachwuchs

+
Die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Diesdorf haben das Nachwuchs-Team (hier bei der Ausbildung) stets unterstützt. Nun werden dringend neue Jugendwehr-Mitglieder gesucht. Denn sonst ist es bald vorbei mit der Jugendwehr.

Dähre. Der Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Dähre, Sven Mahlke, und Dähres Gemeindewehrleiter Hans-Heinrich Bromann schlagen Alarm: Die Dährer Jugendwehr sucht dringend Nachwuchs.

Jugendwart Sven Mahlke (hinten, l.) ist stolz auf seine Truppe, die nicht nur beim Volleyball Preise abräumt und Pokale anhäuft.

„Wenn sich nicht ganz schnell etwas tut, ist bald Ruhe bei unserer Jugendwehr“, erklärte Bromann im Gespräch mit der AZ. Bei der Jubiläumsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Fahrendorf hatte die Nachwuchstruppe beim Löschangriff nass noch einmal eindrucksvoll ihr Können unter Beweies gestellt. Doch damit könnte bald Schluss sein.

Der Grund für die Nachwuchssorgen: Im kommenden Jahr gehen drei Mitglieder der Dährer Jugendwehr in die Lehre. Nach der Absolvierung der Lehrstelle könnten sie dann in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr aufrücken, falls sie in der Region bleiben. Doch sie hinterlassen in jedem Fall ein Loch in dem Jugend-Kader.

Derzeit gibt es laut Jugendwart Sven Mahlke noch acht Mitglieder bei der Dährer Jugendwehr. Allesamt sind bestens ausgebildet und konnten in den vergangenen Monaten mehrere Erfolge für sich verbuchen: Neben einem 48-Stunden-Dienst und der Teilnahme am Ori-Marsch des Verbandes und der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf haben sie auch bei vielen Wettkämpfen vordere Plätze belegt. Im Kietz in Arendsee holte die Truppe einen ersten Platz im Volleyball.

„Man lernt bei uns im Team zu arbeiten. Wir sind eine lustige Truppe mit zwei Mädels und es macht allen Spaß“, sagen die Mitglieder der Jugendwehr über sich selbst. Wer mitmachen will, ist stets willkommen. „Alle 14 Tage ist Dienst. Die Dienste-Termine hängen immer im Schaukasten am Dährer Gerätehaus aus“, sagt Sven Mahlke. Ausbildung ist regelmäßig mittwochs ab 18 Uhr.

Von Kai Zuber

Kommentare