Altmarkkreis investiert 22 000 Euro

Jübarer Kurvenbereich für zwei Tage gesperrt

+
Die Unebenheiten im Jübarer Kurvenbereich sollen in der kommenden Woche endlich verschwinden.

mfr Jübar. Jübars Einwohner können aufatmen: Die Bauarbeiten am Kurvenbereich in Jübar, an der Kreuzung der Straßen von Klötze, Wittingen und Bornsen, stehen kurz bevor.

An zwei Tagen, am Mittwoch, 12. , und Donnerstag, 13. Oktober, wird die Fahrbahn mit ihren extremen Unebenheiten voll gesperrt sein, informierte der Altmarkkreis.

Dann soll auf der Fläche von zirka 90 Quadratmetern, die Huckelpiste endlich beseitigt werden. Dazu wird die bestehende Asphaltschicht ausgetauscht, sowie die ungebundene Tragschicht darunter nachverdichtet. Für die Sanierungsarbeiten werden insgesamt 22 000 Euro investiert. Autofahrer werden über umliegende Orte geleitet.

Aus Richtung Wittingen, Klötze und Gladdenstedt läuft die Umleitung in beiden Richtungen über die Frachtstraße und die Bromer Straße. In und aus Richtung Bornsen wird die Umleitung über Mehmke und Stöckheim erfolgen. „Beide Umleitungen werden ausgeschildert“, hieß es aus dem Kreis.

Kommentare