Bauarbeiten an Ferngasleitung zwischen Kuhfelde und Schieben / Künstliches Flussbett

Muscheln abgesammelt und versetzt: Die Jeetze ist für zehn Tage umgezogen

+
Die auftraggebende Ontras Gastransport GmbH lässt einen Teil ihres Netzes sanieren.

hey Schieben / Kuhfelde. Zwischen den beiden Ortschaften Kuhfelde und Schieben wird derzeit eifrig gebaut. Eine Baufirma erneuert im Auftrag der Ontras Gastransport GmbH das dortige Ferngasnetz.

Die Jeetze verläuft zwischen Kuhfelde und Schieben derzeit in einem künstlichen Flussbett. Der Grund dafür sind Arbeiten am dortigen Gasrohrleitungsnetz durch eine Baufirma.

Konkret geht es um eine Ferngasleitung, die an einigen Stellen nicht dick genug überdeckt ist. Außerdem soll eine 2010 fertiggestellte, 600 Meter lange Hochdruckleitung in das bestehende System eingebunden werden, so ein Unternehmenssprecher aus der Leipziger Firmenzentrale. Die Arbeiten sollen insgesamt zehn Tage dauern und im Drei-Schicht-System erledigt werden. Die Jeetze wurde im Vorfeld umgeleitet. Muscheln seien fachkundig abgesammelt und umgesiedelt worden, heißt es weiter.

Kommentare