Kassenärztliche Vereinigung bestätigt / Verhandlungsstand aber unklar

Arztsuche in Dähre: „Kontakt mit Interessenten“

+
Wann in Dähre wieder Behandlungen stattfinden, bleibt weiter unklar. Die Kassenärztliche Vereinigung bestätigte gestern nur den Kontakt zu einem Interessenten.

Dähre. Hoffnungsschimmer oder nicht? In die Thematik der ärztlichen Versorgung in der Gemeinde Dähre kommt wieder Bewegung.

Auf Anfrage der Altmark-Zeitung bestätigte Bernd Franke, Pressesprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA), dass es einen Kontakt mit einem Interessenten gebe. Dieser sei den „umfangreichen Anwerbungsversuchen“ der KVSA zu verdanken. Franke schränkte im nächsten Satz aber direkt wieder ein: „Ob es tatsächlich zu einer Tätigkeitsaufnahme in Dähre kommen wird, können wir nicht seriös beurteilen. “ Demnach befindet sich die Ärztevereinigung noch in Verhandlungen mit einem möglichen neuen Hausarzt. Aus Persönlichkeits- und Datenschutzgründen kann die KVSA keine weiteren Auskünfte zu dem Bewerber geben.

Bürgermeister Harald Heuer erklärte, dass er keine Kenntnis von der aktuellen Sachlage habe. Für die Besetzung der Hausarztpraxis in Dähre hatte sich – mit Befürwortung Heuers – zuletzt vor allem Ratsmitglied Prof. Dr. Willi Grunewald eingesetzt. Diverse Kontakte mit Interessenten wurden aber bisher nicht von Erfolg gekrönt. Dazu hatte Grunewald auch mehr Einsatz der Ärztevereinigung gefordert.

Die Besitzer der Praxisräume am Eickhorster Weg, Sigrid und Dr. Peter Ledderboge, hatten noch im Sommer erklärt, dass sie diese auf unbestimmte Zeit für einen neuen Allgemeinmediziner offen halten. „Wir haben der Gemeinde versprochen, dass wir mindestens ein Jahr alles freihalten. Besteht die Chance auf einen Nachfolger, dann auch länger“, betonte Peter Ledderboge noch im Juli.

Im Sommer 2014 hatte Dr. André Delekat die Praxis in Dähre verlassen. Der Mediziner wollte sich auf seinen Standort in Bad Bodenteich konzentrieren. Bis heute wurde erfolglos eine Wiederbesetzung der Räume versucht.

Von David Schröder

Kommentare