Wohnhäuser bei Arendsee und Kalbe durchsucht

Polizeieinsatz in Lüge: 137 Cannabis-Pflanzen entdeckt

+
Die gestern in Lüge gefundenen Cannabispflanzen.

Arendsee / Kalbe. Polizisten durchsuchten am Mittwochvormittag zwei Grundstücke mit Wohnhäusern in den Einheitsgemeinden Arendsee und Kalbe. Während sie im Bereich Kalbe nicht fündig wurden, war die Suche im Luftkurort erfolgreicher.

In einem Ortsteil, den die Salzwedeler Polizei allerdings nicht konkret nennen will, wurde eine Plantage entdeckt. Nach Recherchen der AZ handelt es sich bei dem Ort um Lüge. In Wustrewe blieb die Suche erfolglos.

Ein Teil des sichergestellten Equipments.

Die Plantage bestand aus 137 Cannabispflanzen. Hinzu kam dazu gehöriges Equipment. Die Plantage befand sich im Inneren des Wohnhauses. Pflanzen und Utensilien wurden am Vormittag beschlagnahmt, wie die Salzwedeler Polizei gestern im Pressebericht informierte. Die Beamten durchsuchten die Gebäude auf Beschluss des Amtsgerichtes Stendals. Hintergrund ist ein laufendes Ermittlungsverfahren. In den nächsten Tagen werden die gestrigen Ergebnisse ausgewertet. „Die Ermittlungen dauern an“, heißt es abschließend im Pressebericht der Polizei.

Von Christian Ziems

Kommentare