Familie Buhrandt aus Arendsee trauert weiter um französische Bulldogge

Lilly bleibt verschwunden: Ihren Kindern geht es gut

+
Ohne Mutter muss dieses Hundemädchen aufwachsen – am 15. März hatten Diebe an der Osterburger Straße in Arendsee die französische Bulldogge gestohlen. Acht Wochen ist die kleine Gina-Marie nun alt und hat sich prächtig entwickelt.

Arendsee. Als Familie Buhrandt am 15. März das Verschwinden ihrer Bulldogge Lilly bemerkt, ist schnell klar: Diebe haben die Tiermutter, die zu diesem Zeitpunkt drei Welpen betreut, gestohlen. Aus der Kinderstube im Stall.

Die Polizei wird eingeschaltet, die Beamten machen Mut. Wenn ein Hinweis auf den Verbleib der Hündin vorliegt, werde man handeln, hieß es. Und es keimt schnell Hoffnung auf. Ein Hinweisgeber erklärte, Lilly bei einer älteren Dame gesehen zu haben. Als die Polizei dort klingelt, war schnell klar: Fehlmeldung. Es war nicht Lilly, die im Haushalt der Frau lebte. Lutz Buhrandt war mit auf dem Weg dorthin und wurde sogar noch geblitzt. Ein Tag, der die Hoffnungen aller nicht erfüllte. Ein trauriger Tag.

Doch es galt, die drei Welpen aufzuziehen. Schwierig war es, die beiden Jungen und das Mädchen rundum zu betreuen. Es galt, die richtigen Nuckel zu finden, die Welpenmilch musste besorgt und die Rundumbetreuung organisiert werden. Nun, acht Wochen später, lebt allein das Mädchen mit Namen Gina-Marie bei Familie Buhrandt. „Die beiden Jungs sind in liebevolle Hände abgegeben worden“, erzählt Beatrix Buhrandt. Darauf lege man Wert. Denn man wisse: Auch den Menschen, die die Hunde abgeben, schaue man selbst sehr gern auf die Finger.

Gina-Marie ist gestern gegen Mittag mehr als müde. Sie hat mit anderen Hunden gespielt und hat sich erst einmal zum Mittagsschlaf hingelegt. Durch das Blitzlicht wacht die Kleine kurz auf, ist misstrauisch. Die Tochter des Hauses, die 12-jährige Sara, ist wie ihre Eltern glücklich, dass Gina-Marie ihnen geblieben ist. „Unsere Trauer um Lilly ist aber geblieben“, sagt Mutter Beatrix. Und noch immer haben alle die Hoffnung, dass Lilly wieder zurückkommt. „Warum wissen wir nicht, aber irgendwie, vielleicht durch einen Zufall, bekommen wir einen Hinweis“, sagt Beatrix Buhrandt. Auf dem Hof wird umgebaut. Die Diebe sollen nicht noch einmal kommen.

Von Harry Güssefeld

Kommentare