Elftes Traditionsfest mit Feuershow und Raketen

Funkelnder Lichterglanz in Arendsee

+
Swantje und Michael Nilson zeigten als „Iluminati Spectaculare“ das komplette Repertoire ihres feurigen Hobbys. Von Feuerspucken, Lektionen mit einem brennende Seil bis zu einem Fächertanz war alles dabei.

Arendsee. Mit zwei funkelnden und attraktionsreichen Tagen feierten die Arendseer mit ihren Gästen auf der Bleiche das nunmehr elfte Lichterfest.

Los ging es am Freitagabend bei einer Warm-Up-Party mit Reggae-Livemusik aus dem niedersächsischen Droegennindorf zum Entspannen und Träumen. Dafür ging es am Sonnabend auf der Bühne umso rockiger zu und die Band Spektrum aus Letzlingen und Gardelegen heizte dem Publikum ordentlich ein.

Mit über 200 großen und kleinen Schaulustigen am Freitag und das gut Zehnfache am Sonnabend war das Fest auf der Bleiche, eine Wiese am See, gut besucht. Neben einer Hüpfburg für die kleinsten Gäste sorgten Schausteller mit Schieß- und Losbuden sowie „Hau den Lukas“ für Kurzweil. Doch damit nicht genug: Gegen den Hunger wurde ein umfangreiches Angebot an kulinarischen Genüssen von der Pilzpfanne über Bratwurst, Pommes bis hin zum sogenannten Räuberfleisch geboten. Ein Höhepunkt, der dem Namen des Festes alle Ehre machte, war am Sonnabend ab 23 Uhr eine spektakuläre Feuershow mit „Iluminati Spectaculare“ aus Lüchow. Das Duo Swantje und Michael Nilson zeigten das komplette Repertoire ihres feurigen Könnens. Lektionen mit einem brennenden Seil und Hula-Hoop-Reifen, ein Fächertanz sowie Feuerspucken hielten das Publikum in Atem.

Gleich im Anschluss brauchten sich die Besucher nur einmal umdrehen, um gegenüber auf der Showbühne die nächste Attraktion zu verfolgen: ein funkelndes Feuerwerk. Das fand aber nicht wie in den letzten Jahren auf dem See statt, sondern direkt auf der Bleiche. Mit einem gehörigen Sicherheitsabstand der Gäste stiegen die unzähligen Raketen kurz vor Mitternacht in den nächtlichen Himmel über Arendsee hinauf.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde auf der Bleiche anschließend noch zur Musik getanzt oder am Tresen geschwoft. Und am Ende stand fest: Das elfte Arendseer Lichterfest und sein reibungsloser Ablauf wäre ohne die beteiligten Vereine, viele fleißige Hände und einem guten Organisationsteam nicht möglich gewesen.

Von Maik Bock

Lichterfest 2016 in Arendsee

Kommentare