Andy Winkler und Dirk Kiesche kontrollierten zum Schulanfang in Arendsee den Verkehr

Was Cops morgens um 7 Uhr vor der Schule erleben

+
Andy Winkler (li.) und Dirk Kiesche gestern Morgen vor der Grundschule in Arendsee. Zu schnell war niemand, auch deshalb, weil Autofahrer die Feldstraße blockierten, um ihre Schützlinge in die Schule zu entlassen.

Arendsee. Geschwindigkeitskontrolle gestern Morgen gegen 7 Uhr vor der Grundschule in Arendsee. Schulwegssicherung nannte sich das Vorhaben, zum gestrigen Schulanfang Präsenz zu zeigen.

Und tatsächlich: Geschwindigkeitsüberschreitungen gab es die gut 45 Minuten lange Kontrollzeit nicht. Das lag aber weniger daran, dass die Beamten mit Laser vor Ort waren, sondern an den Verkehrsteilnehmern, die durch ihre Fahrweise den Verkehr behinderten.

Zu beobachten war, dass einige Eltern, die ihre Sprösslinge zur Schule brachten, nicht den Kreisverkehr vor der Grundschule nutzen, sondern auf der Feldstraße anhielten und die Warnblinkanlage einschalteten. „Das geht gar nicht“, so Dirk Kiesche. Der Beamte, der mit seinem Kollegen Andy Winkler Dienst tat, hielt auch gleich eine Fahrerin an. Höflich machte er die Dame auf den Umstand aufmerksam, dass die Warnblinkanlage zu diesem Zweck nicht gedacht ist – und sie eigentlich gegen Regeln verstößt und den Verkehr aufhält. Es blieb gestern bei der mündlichen Verwarnung, die Frau konnte sich freuen, die Geldbörse nicht ziehen zu müssen. Wenige Minuten später ist es ein Passat älteren Typs, der unter der Last der Ladung in Richtung Kontrollstelle schleicht. Zentnerweise Zeitung hat er geladen und selbst bringt er auch einiges auf die Waage. Die Beamten vermuten, dass das zugelassene Gesamtgewicht des Autos nicht eingehalten wird.

Doch es bleibt keine Zeit an diesem Tag, mit dem Mann und seinem Auto auf eine Waage zu fahren. Der nächste Termin ruft. An der Fleetmarker Grundschule wollen die beiden Polizisten ebenfalls Präsenz zeigen. Zwischenzeitlich fällt den Polizisten ein Kennzeichen auf, das ihnen komisch vorkommt ...

Von Harry Güssefeld

Kommentare