Organisatoren in Arendsee fassten gestern den Beschluss, die „Perle“ zu verlegen

Bleiche zu nass – Stadtfest am Strand

+
Sie gilt als eine der besten Partybands – die Gruppe Rock ‘n’ Roll Deputyz aus Lüneburg wird am Sonnabend beim Fest „Die Perle“ ihre Visitenkarte abgeben.

gü Arendsee. „Es ist ein Risiko, auf besseres und trockenes Wetter zu warten. Wir müssen handeln, denn in drei Tagen soll das große Fest starten“, sagte gestern Andreas Ulbricht, der gemeinsam mit weiteren Mitstreitern das Stadtfest „Die Perle“ organisiert.

Klar ist: Am Termin Freitag, 5. August, bis Sonntag, 7. August, wir nicht gerüttelt. Wohl aber am Veranstaltungsort. Die Bleiche ist zu nass, deshalb wird das gesamte Fest im Bereich des Strandbades auf Höhe der Kasse II stattfinden. Mit im Boot ist auch die Luftkurort-Arendsee-GmbH, die nun den Platz stellt und für einen Teil der Organisation mitverantwortlich ist. „Der Zutritt zu der Abendveranstaltung am Freitag, zum Filmabend, erfolgt über die Kasse I. Am Sonnabend, dem Haupttag, werden die Gäste über die Kasse II auf den Festplatz gelassen. Und am Sonntag, dem Familientag, geht es wieder über die Kasse I. So die Ideen bis gestern“, so GmbH-Chef Michael Meyer im Anschluss an die Beratung.

Der Filmabend am Freitag beginnt um 21 Uhr. Gezeigt werden Kurzfilme aus dem Jugendfilmcamp. Einlass am Sonnabend ist bereits um 18 Uhr, um 19 Uhr gehts los. Die Liveband Rock ‘n’ Roll Deputyz aus Lüneburg wird der Fangemeinde einheizen, auch Feuer und Tanz soll es geben.

Der Familientag, der Sonntag, startet um 11 Uhr. Ab 12 Uhr wird das Geheimnis des Dudelsacks gelüftet, ab 15 Uhr tritt Fitschebeen auf. Hüpfburg sowie Kaffee und Kuchen sind auch im Angebot.

Kommentare