Die "Altmark-Blätter"

+
Die Redaktion "Altmark-Blätter" liegt seit 1989 in den Händen von Horst Hoffmann. Hier zu sehen mit einer Grafik von Renate Strasser während einer Ausstellung in der Uelzener Stadtbücherei im Januar 2014.

Am 17. Dezember 1990 erschien die erste Ausgabe der „Altmark-Blätter“ (ISSN 0943-1144) als Heimatbeilage in allen fünf Ausgaben der Altmark-Zeitung, die Redaktion liegt seit Beginn an in den Händen von Horst Hoffmann.

Ab November 1993 wurde die zunächst vierzehntägige Erscheinungsweise der „Altmark-Blätter“ auf eine wöchentliche umgestellt. Die beiden Ausgaben des 1. Jahrgangs 1990 wurden 1996 zusammen mit den jeweils 26 Ausgaben des 2. und 3. Jahrgangs 1991 und 1992 sowie den 1990 gleichsam als Vorläufern der „Altmark-Blätter“ erschienenen „Historien“-Seiten als Jahrbuch herausgegeben, das auf ein großes Interesse stieß und sogar nachgedruckt werden musste. Aus verschiedenen Gründen ließen sich geplante Nachfolgebände bisher nicht realisieren.

Die „Altmark-Blätter“ sind in Bibliotheken einzusehen u.a. in:

  • Berlin: Stadtmuseum
  • Halberstadt: Gleimhaus
  • Halle: Univ.- und Landesbibliothek
  • Hannover: Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Bibliothek
  • Leipzig: Deutsche Bücherei
  • Potsdam: Brandenburgisches Landeshauptarchiv
  • Soltau: Heimatbücherei
  • Salzwedel: Danneil-Museum
  • Salzwedel: Stadtarchiv
  • Stade: Staatsarchiv
  • Stendal: Stadtarchiv
  • Tangermünde: Stadtarchiv

Seit Mitte 2003 werden die „Altmark-Blätter“ komplett elektronisch umbrochen und gespeichert. Das bietet die Möglichkeit, ganze Jahrgänge auf CD-ROM anzubieten, zumal die Bibliothekarin Angelika Weber mit dem Jahrgang 2002 begonnen hat, ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen, das jeweils in der letzten Ausgabe des Jahrgangs erscheint; die Inhaltsverzeichnisse der Jahrgänge ab 2003 sind auf dieser Internetseite zu finden.

Angelika Werber hat für die „Altmark-Blätter“ auch ein „Gesamtinhaltsverzeichnis zu den Jahrgängen 1 (1990) bis 21 (2010)“ zusammengestellt (Uelzen: Horst Hoffmann 2012, ISBN 978-3-9815331-1-8, 76 S., 14,– €).

Die CD-ROM beinhaltet alle Text- und Bildbeiträge eines „Altmark-Blätter“-Jahrgangs. Sie ist mit dem Programm Adobe Reader zu öffnen, das bei Bedarf kostenlos aus dem Internet (www.adobe.de) heruntergeladen werden kann.

Die CD-ROM ist ab 2003 lieferbar und zum Preis von jeweils € 9,50 in der Geschäftsstelle der Altmark-Zeitung, Salzwedel, Vor dem Neuperver Tor 4, erhältlich sowie beim Abo-Service der Altmark-Zeitung, E-Mail: abo-service@cbeckers.de, Tel. (0800) 00.91.100 (kostenlose Hotline). Dort kann für Auswärtige auch ein AMZ-Wochenend-Abo bestellt werden. Es kostet z. Zt. € 10.20,– (Fr.+Sa.-Ausgabe, Zustellung durch Boten) bzw. € 12,70 (per Post, ohne Werbung).

Hier herunterladen: Die Inhaltsverzeichnise der Altmark-Blätter (Jahrgänge 2003 bis 2015) gesammelt in einem WinZip-Archiv zur kostenlosen Ansicht.

Wer Interesse an einzelnen Beiträgen aus den „Altmark-Blättern“ hat, wende sich an die Redaktion oder an:

Johann-Friedrich-Danneil-Museum
An der Marienkirche 3
29410 Salzwedel
Tel. (03901) 42.33.80
E-Mail: info@danneil-museum.de

Redaktion „Altmark-Blätter“
Postfach 1161/62 · 29501
Uelzen Tel. (0581) 808-91-812
E-Mail: horst.hoffmann@cbeckers.de

[Preise gültig ab 1.10.2015]

Redaktion "Altmark Blätter"

Postfach 1161/62
29501 Uelzen
Tel. (05 81) 808-91-812 horst.hoffmann@cbeckers.de

Inhaltsverzeichnisse zum Download

Die Sammlung aller Inhaltsverzeichnisse der "Altmark Blätter"-Jahrgänge von 2003 bis einschließlich 2014 gibt es hier in einer Datei zusammengefasst als kostenlosen Download.

Aus den anderen Städten

Streufahrzeug muss Gegenverkehr ausweichen: Unfall!

Streufahrzeug muss Gegenverkehr ausweichen: Unfall!

Erneut Ärger um die Gelbe Tonne

Erneut Ärger um die Gelbe Tonne

Arendsee: Die Tanne aus der Tiefe

Arendsee: Die Tanne aus der Tiefe